Familienstreitigkeiten endeten mit einer Wohnungsverweisung

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Am Samstagnacht meldete sich eine Zeugin und teilte Streitigkeiten innerhalb einer Familie auf der Weststraße mit. Nach bisherigen Ermittlungen kam es während einer Autofahrt zu Streitigkeiten zwischen einem Ehepaar. Nach Angaben der geschädigten Ehefrau (23) wurde sie mehrfach von ihrem Mann (28) geschlagen. Der Mann habe sie dann mit den beiden kleinen Kindern ( 2 Jahre und 10 Monate ) auf der Weststraße abgesetzt und habe sich mit dem Pkw entfernt.

Mehrere anwesende Passanten , darunter auch die Zeugin, wurden auf die Frau mit ihren beiden Kindern aufmerksam.

Plötzlich wäre der Ehemann wieder aufgetaucht und habe aggressiv reagiert. Er wurde aber von den Passanten an weiteren Handlungen gegenüber seiner Familie abgehalten und entfernte sich anschließend mit seinem Pkw.

Nach der Sachverhaltsaufnahme wurde die Wohnung der Familie aufgesucht. Gegen den Täter wurde eine Wohnungsverweisung und ein 10-tägiges Rückkehrverbot ausgesprochen. Außerdem erwartet ihn eine Anzeige wegen Körperverletzung.