Farbenfrohes Straßentheater in Haspe

Hagen. „C‘era una volta“ ist eine Straßentheater-Revue, die, wenn sie die Geschichte von Prinzessinnen und Helden erzählt, ohne Text auskommt. Geschichten und Legenden, die der Tradition großer Autoren zwischen Grimms Märchen und Lewis Carroll, Johann Karl August Musäus und Hans Christian Andersen entsprungen sind, werden neu interpretiert und bekommen einen „süßlich-bitteren“ Geschmack. Die Trennung zwischen Gut und Böse wird verwischt. Ist es möglich, dass Rotkäppchen eine Schattenseite hat? Wäre es möglich, dass die Hexe und die Stiefmutter eine melancholische Seite haben?

„C‘era una volta“ ist ein farbenfrohes, zauberhaftes Kabarett, ein multidisziplinäres Schauspiel, in dem faszinierende, bewegte Objekte, Wassereffekte und Bühnentechnologie zusammenkommen. Es lässt das Publikum in eine neue Dimension eintauchen. Ein modernes Stück, das die alten Traditionen verdreht, indem es das süße Aroma rausschmeißt und relativiert.

Die italienische Straßentheater-Revue steht am Mittwoch, 6. August 2014, auf dem Programm des Muschelsalat-Festivals im Ennepe-Park in Haspe. Beginn ist um 21 Uhr. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Bezirksvertretung Haspe statt. Eine Stunde vor der Veranstaltung öffnet das Buffet mit leckeren Speisen und Getränken. Natürlich ist der Muschelsalat – wie immer – umsonst und draußen.