Feithstraße wird saniert

Hagen. Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) saniert im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ab Dienstag, 22. November 2011, die Fahrspuren der Feithstraße zwischen der Straße „Haferkamp“ und der Fußgängerbrücke „Im Alten Holz, Brahmsstraße“. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung werden die Arbeiten größtenteils zwischen 18 und 7 Uhr durchgeführt.

Begonnen wird mit den Arbeiten im Bereich der Fußgängerüberquerung in Richtung Kreuzung „Haldener Straße“. Die Hagener Straßenbahn weist darauf hin, dass die Haltestelle „Tondernstraße“ von der Linie „NE 6“ nicht mehr angefahren wird und stattdessen von der „Haldener Straße“ direktemang in die „Berchumer Straße“ fährt. Eine Ersatzhaltestelle wird eingerichtet. Die Fahrgäste werden gebeten, die Aushänge zu beachten.

Die Kreuzungen „Lützowstraße/ Feithstraße“ und „Haldener Straße/ Berchumer Straße“ werden mit einer provisorischen Baustellenampel signalisiert. Im weiteren Verlauf der Baustelle werden die Einmündungen „Rosenstraße“ und „Weißdornweg“ gesperrt und stehen den Verkehrsteilnehmern nur als Sackgasse zur Verfügung. Die Fußgängerampel in Höhe des DRK-Heimes wird während der Bauarbeiten in diesem Bereich ausgeschaltet. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren. Für auftretende Verkehrsbehinderungen während der Bauphase bittet der WBH um Verständnis.