Ferienstart im Regen

Hagen. (san) Den einen war er schnurz, die anderen litten darunter – der Dauerregen beherrschte diese erste Schulferienwoche.

Wenig anhaben konnte er den zahlreichen Hagener Fußballfans, die nach dem 7:1 gegen Brasilien ausgiebig den Einzug ins WM-Finale feierten. Am Graf-von-Galen-Ring gab es nach dem späten Spiel bis nach Mitternacht wieder einen schwarz-rot-gold-beflaggten Autokorso. Wiederholung am Sonntag?

Ferienwetter?

Schade für die Auftaktveranstaltung des Muschelsalats am Mittwoch: Die spanische Companie Delrevés konnte aufgrund des anhaltenden Regens ihren akrobatischen Vertikaltanz auf dem Elbers-Gelände nicht präsentieren. Die Veranstalter versuchen eine Ersatzaufführung zu organisieren.

Nur gut, dass es wenigstens am Montag noch schön war: Pünktlich um 9 Uhr öffnete am ersten Tag der Sommerferien der Herdecker Abenteuerspielplatz seine Pforten. „Etwa 360 Kinder haben sich am ersten Tag für den Abenteuerspielplatz angemeldet“, freute sich Holger Steiner vom Team der städtischen Kinder- und Jugendarbeit. Bei strahlendem Sonnenschein fingen die Baumeister direkt mit Feuereifer an Paletten zu schleppen, zu sägen und zu hämmern, zu bohren und zu feilen.

Rund um das diesjährige Motto „Steinzeit“ können die Kids in den kommenden Wochen Feuerstellen bauen, Steine bemalen und gemeinsam viele kleine Abenteuer erleben. Auf der Feuerstelle in der „Kochhöhle“ wird für die Kinder täglich lecker gekocht und gebrutzelt. Das 24-köpfige Helferteam hat sich außerdem wieder jede Menge Spiel- und Kreativaktionen ausgedacht. Der ASP ist ein kostenloses Angebot für alle Herdecker Kids im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Ein paar Münzen benötigen die Kinder nur für Getränke. Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Stellungnahme

Und auch ein Rest Politik schwappte in die Ferien: Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Eilpe-Delstern-Selbecke hat sich intensiv mit dem Austritt von Michael Grzeschista beschäftig und dazu folgende Stellungnahme verfasst: „Mit Erstaunen und Respekt hat der Ortsverein Eilpe-Delstern-Selbecke den Austritt von Michael Grzeschista zur Kenntnis genommen. Der Vorstand hat Verständnis für seine Entscheidung, bedauert aber diesen Schritt. Seine fachliche und menschliche Kompetenz wird der Hagener SPD fehlen“.