Feuerwehreinsätze in Herdecke

Herdecke. Ein Brandmeldealarm wurde der Freiwillige Feuerwehr Herdecke um 9:43 Uhr aus dem Friedrich Harkort Gymnasium gemeldet. Bei Eintreffen des Löschzuges wurde festgestellt, dass die Schule vollständig geräumt war. Es wurde zudem erkundet, dass ein Handfeuermelder unbeabsichtigt bei Wartungsarbeiten einer Fachfirma ausgelöst wurde. Der Einsatz wurde durch den Einsatzleiter abgebrochen. Die Schüler konnten daraufhin wieder in das Gebäude. Einsatzdauer: 30 Minuten.

Kurz darauf war die Feuerwehr bei der Realschule im Einsatz. Um 10:20 Uhr wurde dort die gesetzlich vorgeschriebene Schulalarmprobe zusammen mit dem Vorbeugenden Brandschutz der Feuerwehr durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler verließen auch hier das Gebäude um den möglichen Ernstfall zu trainieren. Es wurde nach der Alarmprobe ein positives Fazit gezogen. Der Alarm beim Gymnasium war ein Echteinsatz und hatte nichts mit der geplanten Schulalarmprobe an der Realschule zu tun.

Weiter ging es dann um 11:09 Uhr mit einem Brandmeldealarm aus dem Gemeinschaftskrankenhaus. Zwei Rauchmelder hatten im Kinderhaus in der 7. Etage ausgelöst. Vor Ort wurde festgestellt, dass angebrannte Mandeln den Alarm ausgelöst hatten. Die Station wurde quergelüftet. Ein Löschzug war hier 45 Minuten im Einsatz.