Feurige Party mit „Helden der Heimat“

Hagen. Kein normales Livekonzert, sondern ein Mix aus fetten Beats
der 80er und 90er Jahre erwartet den Musikfan am Samstag, 12. November, um 20.30
Uhr (Einlass 19.30 Uhr) in der Stadthalle Hagen, Wasserloses Tal. Erstmalig
werden die Helden der Heimat gemeinsam mit DJ Luke Box eine feurige Party
feiern.

Die „Helden der Heimat“ nehmen ihr Publikum mit auf eine Zeitreise durch 40
Jahre deutsche Rock- und Popmusik. Authentisch, energiegeladen und absolut
mitreißend.
Sämtliche Ecken und Kanten großer Persönlichkeiten wie „Grönemeyer“,
„Westernhagen“, „Maffay“, „Lindenberg“ und „Nena“ werden leidenschaftlich und
immer auch mit einem zwinkernden Auge dargeboten – dazu kommen die aktuellen
Dauerbrenner der neuen Generation wie Andreas Bourani, Christina Stürmer,
Clueso, Seeed, Glasperlenspiel oder Tim Bendzko.
Mit Rolf Möller
Mit den drei Sängern ­Angelina Hermann, Andy Pawlo und Luke Dylong wird
spielend der Sprung zwischen original und originell gemeistert. Stimmliche
Parodien mischen sich mit teils völlig eigenen Interpretationen. Und auch
stilistisch werden keine Grenzen gesetzt: Hip-Hop-Hypes von Fanta4,
Freundeskreis und Fettes Brot sind ebenso im Programm wie harte Hymnen von
Rammstein und die Ära der in den 80er geprägten „Neuen Deutschen Welle – zumal
mit Rolf Möller von Extrabreit, ein echtes Urgestein deutscher Rockhistorie bei
den Helden der Heimat das Schlagzeug bearbeitet.
Karten
Karten für die Veranstaltung am 12. November gibt es im Vorverkauf beim
Wochenkurier, Körnerstraße 45; die ersten 50 Käufer erhalten die Karten zum
Sonderpreis von 11,50 Euro.