Firmenlauf lädt in Hagen zum Mitmachen ein

Freuen sich auf den 4. Firmenlauf im April (v.l.): Paul Ermlich, Heike Heuer (Tri-Team Hagen), Andre Fenner (GID-Projects), Hermann-Josef Lemke-Bochem (AOK), Philip Rietz (AOK). (Foto: AOK Nordwest)

Hagen. Der AOK-Firmenlauf Hagen geht am 26. April in die 4. Runde. Die 6,7 Kilometer lange Strecke führt dabei rund um den Hengsteysee und startet und endet im Familienfreibad Hengstey.

Die Nachricht, die dieser Lauf ausstrahlt, ist eindeutig: Spaß am Lauf und Miteinander, gemeinsame Erfolgserlebnisse und die Mitarbeiter oder auch den Chef von einer anderen Seite kennenlernen.

„Beim Firmenlauf geht es primär um den Lauf, aber auch um das Austauschen der Firmen untereinander. Das macht die Veranstaltung besonders: Man lernt neue Partner kennen und macht sich mit Kollegen einen schönen gemeinsamen Abend“, schwärmt Paul Ermlich, verantwortlicher Laufveranstalter.

Startschuss

Die Idee, direkt nach der Arbeit gemeinsam zum Start zu kommen, soll durch den Beginn um 18 Uhr begünstigt werden. Den Startschuss wird Nord-Bezirksbürgermeister Dieter Kohaupt stellvertretend für den Oberbürgermeister geben. Nach dem Lauf wird es eine Afterparty mit Musik, Siegerehrung und „Meet & Greet“ geben. Geehrt wird nicht nur das schnellste Team, sondern ebenso der schnellste Chef, die größte Anmeldezahl einer Firma oder auch der schnellste Azubi.

Große Begeisterung bei den Firmen löst auch der Walking-Start aus, der fünf Minuten nach dem Laufstart stattfindet. „So werden auch Menschen zum Mitmachen motiviert, die Respekt vor der Belastung der langen Laufstrecke haben oder einfach den Walking-Sport bevorzugen“, findet Philip Rietz, Sportberater der AOK.

Anmelden kann man sich online unter www.aok-firmenlauf-hagen.de. Anmeldeschluss ist der 23. April, Nachmeldungen sind aber möglich. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 1000 Teilnehmern.