Fliegende Keulen, fliegende Menschen: Zirkus Knie kommt nach Hagen

Hier wird mit Tempo jongliert: Wenn die australischen Messoudi-Brüder in der Manege zu erleben sind

Hier wird mit Tempo jongliert: Wenn die australischen Messoudi-Brüder in der Manege zu erleben sind, fliegen unzählige Keulen und Bälle durch die Luft. (Foto: Zirkus Knie)

Hagen. (as/Red.) Der Zirkus Charles Knie gastiert von Mittwoch, 31. Mai, bis Montag, 5. Juni, auf dem Festplatz auf dem Höing. Manege frei heißt es täglich um 16 und um 19.30 Uhr. Geänderte Vorstellungszeiten gelten für Pfingstsonntag und -montag: An diesen beiden Tagen beginnen die großen Shows im Zirkuszelt um 11 und um 15 Uhr. Präsentiert wird der Zirkus vom Wochenkurier.
Der Zirkus Charles Knie bezaubert mit einem hochkarätigen und mehrfach ausgezeichneten Ensemble. Neu im Ensemble ist in diesem Jahr der deutsche Tierlehrer Jochen Träger-Krenzola. Seine Dressuren mit Zwei- und Vierbeinern wie Hunden, Ziegen, Katzen, Zwergenten, Füchsen, Laufenten, Gänsen, Papageien und Tauben gelten in der Zirkuswelt als einzigartig. Für seine Leistungen auf dem Gebiet der alternativen und sanften Tierdressur wurde Jochen Träger-Krenzola auf vielen Festivals ausgezeichnet, natürlich war auch er erfolgreich beim „Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“.
Die weiteste Anreise in diesem Jahr hatte die „Truppe Messoudi“ aus Australien – dass sich dieser Trip gelohnt hat, beweisen die Brüder mit grandiosen Handstandnummern und fliegenden Keulen.
Das Publikum kann sich auch auf die „Flying Wulber“ freuen. Hoch unter der Zirkuskuppel beherrschen sie das Trapez und sogar den legendären dreifachen Salto-Mortale.
Und noch viele weitere Stars der Manege wollen das Hagener Publikum begeistern.
Eintrittskarten im Vorverkauf
Die Nachfrage nach den vergünstigten Tickets, die der Wochenkurier auch für die Premierenvorstellung angeboten hatte, war riesig. Nach nur wenigen Stunden waren die Eintrittskarten ausverkauft. Die Enttäuschung bei den Zirkusfreunden war groß. Deshalb sollen nun alle Gäste der Premiere am Mittwoch, 31. Mai, um 16 Uhr in den Genuss der vergünstigten Tickets kommen. Die gibt es zum Preis von 10 Euro (Parkett) beziehungsweise 15 Euro (Loge) ausschließlich an der Zirkuskasse.
Vergünstigte Eintrittskarten für weitere Vorstellungen bietet der Wochenkurier in Hagen, Körnerstraße 45, an. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht.
Weitere Möglichkeiten, an Tickets zum normalen Preis von 12 bis 34 Euro zu kommen: im Internet-Ticket-Shop (print@home-ticket zum Sofortausdruck) auf der Seite www.zirkus-charles-knie.de und unter der Ticket-Hotline Tel. 0171 / 9462456.