Formel 1: Südwestfälische Schul-Teams reisen nach Bielefeld

Hagen/Iserlohn. Fünf Punkte waren es am Ende, die das Pendel nach Iserlohn und nicht nach Hagen schwingen ließen: Das beste von der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) unterstütze Seniorteam des Projektes „Formel 1 in der Schule“ kommt vom Märkischen Gymnasium.
Das „celerity.team“ setzte sich beim Südwestfalen-Qualifying der SIHK in Herdecke ganz knapp gegen das Team „Evolve-Racing“ vom Fichte-Gymnasium in Hagen durch. Damit vertreten die beiden Teams die Region Südwestfalen bei der NRW-Meisterschaft in Kürze in Bielefeld.

Ebenfalls für die Landesmeisterschaft qualifiziert haben sich in der Seniorwertung (ab 15 Jahre) die Teams „Polaris Racing“ (Märkisches Gymnasium, Iserlohn) als Drittplatzierter, das Team „Flying Phoenix“ (Albrecht-Dürer-Gymnasium, Hagen) auf Rang 4 sowie das Team „Sunrise“ (Gymnasium an der Stenner, Iserlohn).
In der Juniorwertung (bis 14 Jahre) haben sich die Jungs und Mädels des Teams „Firefly“ vom Geschwister-­Scholl-Gymnasium in Lüdenscheid den ersten Platz gesichert. Gefolgt von den Teams „Celeritas“ (Zeppelin-Gymnasium, Lüdenscheid), „White Rabbit“ (Scholl-Gymnasium, Lüdenscheid) und „S.P.E.E.D“ (Friedrich-Harkort-Schule, Herdecke). Alle vier werden Südwestfalen in der Juniorwertung im März in Bielefeld vertreten und um das Ticket für die Deutsche Meisterschaft im Mai kämpfen.
Interesse an Technik wecken
Seit vergangenem Sommer haben sich die Jugendlichen nach der Schule mit Hilfe von SIHK-Mentoren auf den Wettbewerb akribisch vorbereitet.
Sie haben ihre Fahrzeuge entwickelt und anschließend gefräst und lackiert, die Autos im Windkanal getestet, Sponsoren gesucht und an ihrem Teamauftritt gefeilt. Zudem müssen die technischen Regeln eingehalten und ein Portfolio erstellt werden.
Mit mehr als 100 Stundenkilometern flitzten die kleinen Rennwagen durch die Friedrich-Harkort-Schule in Herdecke. Dorthin hatte die SIHK gemeinsam mit der „Formel 1 in der Schule gGmbH“ zum Qualifying eingeladen.
Die Schule nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an dem Projekt teil. Mit diesem Projekt möchte die SIHK Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Fachkräftegewinnung für technische Aufgaben begeistern und ihr Interesse für die Anforderungen von technischen Berufen wecken.