Frühe Hilfen: Spieltasche für Mütter in Not

Hagen. Im Rahmen der „Frühen Hilfen“ überreicht die Hagener Schwangerschaftsberatungsstelle „donum vitae“ jeder Mutter, die sich mit ihrem Neugeborenen Hilfe suchend an sie wendet, eine Spieltasche als Willkommensgeschenk.
Nicht immer waren diese Taschen in der Vergangenheit ausreichend vorhanden. Das ist seit der Kooperation mit dem Hohenlimburger Projekt „Rückspiel“ anders. Die Zusammenarbeit mit dem Spielzeugprojekt der Beschäftigungs- und Qualifizierungsgewerkschaft Werkhof gem GmbH läuft seit Ende 2017 und hat sich in den vergangenen Monaten bewährt. Für beide Seiten.

Seitdem kann „donum vitae“ ausreichend Spieltaschen vorhalten, denn „Rückspiel“ stellt auf Nachfrage der Schwangerschaftsberatungsstelle altersgerechtes Spielzeug zur Verfügung. Neben Greiflingen, Rasseln und Kuscheltieren enthält die Tasche wissenswertes Informationsmaterial zum Thema „Spiel – und kindliche Entwicklung“. Eltern erfahren wie wichtig das kindliche Spiel für die motorische und psychische Entwicklung des Kindes ist und wie gemeinsames Spiel die Eltern-Kind-Bindung stärkt.

„Über die Unterstützung von ‚Rückspiel‘ sind wir sehr dankbar, so müssen wir niemanden, der zu uns in die Beratung kommt, mit leeren Händen wieder gehen lassen“, freut sich Inka Wachs. Im Rahmen der „Frühen Hilfen“ steht sie den Eltern auf Wunsch bis zum dritten Lebensjahr des Kindes beratend zur Seite.

Von der Kooperation profitiert aber auch das Projekt aus Hohenlimburg. „Durch die Zusammenarbeit mit ‚donum vitae‘ finden Familien den Weg zu uns, die ohne den Hinweis der Beratungsstelle wahrscheinlich nicht von unserer Existenz erfahren hätten“, so Svenja Borberg von „Rückspiel“. Neben karitativen Einrichtungen und Institutionen geht das Spielzeug an Familien, denen die nötigen finanziellen Mittel fehlen, um Spielzeug zu kaufen.

Spenden gesucht

Dieses Jahr feiert das Projekt „Rückspiel“ sein zehnjähriges Bestehen. In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter bereiten dort Menschen mit gesundheitlichem, psychischem und geistigem Förderbedarf gespendetes Spielzeug auf. Allein im vergangenen Jahr haben rund 10.000 Artikel das Lager verlassen. Damit das auch so bleibt, sind weitere Spenden willkommen und können in Hagen-Hohenlimburg, Kaiserstraße 1, abgegeben werden. Damit dürften auch die zukünftigen Spieltaschen von „donum vitae“ gesichert sein.