Frühlingserwachen beim Waldtag am Kurk

Haspe. Das Waldpädagogische Zentrum Hagen (WPZ) veranstaltet am Samstag, 25. Mai 2013, ab 14 Uhr einen Waldtag am Forsthaus Kurk, Im Kettelbach 69, bei freiem Eintritt. Der Waldtag wird ganz unter dem Motto „Frühlingserwachen“ stehen.

Bienen und Ameisen

Beispielsweise kann man an diesem Tag Bienen aus unmittelbarer Nähe bei der Arbeit zusehen, ihre Sprache anhand einer Bienenuhr verstehen lernen und den Waldhonig der Schul-Imkerei probieren, die der Verein in Kooperation mit der Gesamtschule Haspe herstellt. Zusätzliche Infos gibt es in diesem Jahr am Waldschmetterlingsstand. Dort wird umfassend über den Lebensraum der Schmetterlinge und deren Lieblingspflanzen informiert.

Neben Bienen und Schmetterlingen stehen natürlich auch alle anderen Waldinsekten und blühende Pflanzen auf dem Programm. Durch Plexiglasschreiben lässt sich der Ameisenstaat, der mittlerweile seit zwei Jahren am Kurk lebt, gut beobachten. Die Lehrer der Gesamtschule Haspe, die in Kooperation mit der Fachleitung Forstwirtschaft vom Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) den Waldtag gestalten, bringen große Lupen mit, um auch die kleinsten Krabbler sichtbar zu machen. So kann man Vieles über die normalerweise fast unsichtbaren Helfer des Waldes erfahren.

Weitere Attraktionen

Das Technische Hilfswerk (THW) bietet verschiedene Mitmachaktionen für die Kinder an und die Feuerwehr ermöglicht eine Reise in die Baumkronen. Wie bereits im letzten Jahr wird der Schulzirkus Basinastak der Gesamtschule Haspe seine Akrobatik- und Jonglage-Künste vorführen. Außerdem ist der Hegering Haspe ist mit seiner rollenden Waldschule vor Ort und bietet angeleitete Tierbeobachtungen an. Die Gäste können erleben, wie aus Gehörnen Hundepfeifen herstellt werden, und Sinneserfahrungen auf dem Barfußpfad sowie in der Natur sammeln.