Fußweg am Hengsteysee aus Sicherheitsgründen gesperrt

Die Einsatzstelle am Hengsteysee. Der Fuß- und Radweg musste gesperrt werden.
Herdecke. Ein Gefahrenbaum wurde am Samstagmorgen (28. Juli)  von der Straße Niedernhof gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, dass hier mehrere Bäume betroffen waren und eine akute Gefahr bestand. Zudem war der Hang auf den Fuß- und Radweg abgerutscht.
Die Feuerwehr konnte nicht mit schwerem Gerät die Einsatzstelle erreichen. Daher musste der Fuß- und Radweg aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt werden. Die Technischen Betriebe waren ebenfalls an der Einsatzstelle. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund 90 Minuten. Der Eigentümer des Grundstückes muss die Gefahrenlage nun mit einem Spezialunternehmen beseitigen. (Foto: Frank Lenz / Feuerwehr Herdecke)