Garenfeld: Bei Unfall verletzt

Garenfeld. Bei einem Auffahrunfall in Garenfeld zogen sich
zwei Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen zu, der Sachschaden an den beiden
beteiligten Fahrzeugen liegt bei etwa 12.000 Euro.
Gegen 22.50 Uhr befuhr am Donnerstag, 20. Oktober 2016, ein 48 Jahre
alter Mercedes-Fahrer die Westhofener Straße, hinter ihm befand sich ein
45-jähriger VW-Fahrer. In Höhe der Einmündung Quellenweg befand sich nach
Angaben des vorderen Fahrzeugs ein Mann am Fahrbahnrand, der mit einem Hund die
Fahrbahn überqueren wollte. Daher bremste der 48-Jährige ab, um einen drohenden
Zusammenstoß zu vermeiden. Der nachfolgende VW-Fahrer konnte nicht mehr
rechtzeitig stoppen und prallte mit hoher Wucht ins Heck des Mercedes. Dabei
zogen sich sowohl der Auffahrende als auch seine 43 Jahre alte Beifahrerin
Verletzungen zu, ein Rettungswagen brachte sie vorsorglich ins Krankenhaus. Der
Volkswagen musste abgeschleppt werden.