Gastfamilien gesucht für junge Europäer

Europa

Hagen. Europa ist durch die Europäische Union vereint – und weist eine unglaublich vielfältige kulturelle Landschaft auf. Als Gastfamilie für eine Schülerin oder einen Schüler aus dem europäischen Ausland können Familien diese Vielfalt entdecken. Dennis Radtke (CDU/EVP), Abgeordneter des Europäischen Parlaments für das Ruhrgebiet, unterstützt die gemeinnützige Austauschorganisation „Experiment“ dabei, Gastfamilien in seinem Wahlbezirk, dem Ruhrgebiet, zu finden. Radtke sagt: „Andere reden nur von Europa – Gastfamilien leben Europa. Durch ihre Gastfreundschaft füllen Gastfamilien die europäische Idee des friedlichen Miteinanders mit Leben. Sie bieten einem jungen Menschen damit eine einmalige Chance – und werden selbst um eine unvergessliche Erfahrung reicher.“

Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und kommen aus Belgien, Dänemark, Estland, Irland, Italien, Spanien und dem Beitrittskandidaten Serbien. Während ihres Aufenthaltes, der ab September zwischen drei und elf Monate dauert, besuchen sie auch eine weiterführende Schule. Die Jugendlichen freuen sich auf ihre Zeit in Deutschland und sind neugierig auf das Land.

Gastfamilie kann fast jeder werden – egal ob alleine oder als Großfamilie, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen.

Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von „Experiment“ in Bonn wenden. Ansprechpartner ist Matthias Lichan, Tel. 0228 / 95722-21, E-Mail an lichan@experiment-ev.de. Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich.