Gemeinsam für ein sauberes Hagen

Hagen. (Red.) Tagtäglich rücken die Männer des Hagener Entsorgungsbetriebs (HEB) aus, um ihre Arbeit im Stadtgebiet zu verrichten: sie kehren, sie fegen, sie sammeln – und zwar den Müll, den andere Menschen hinterlassen haben. Doch trotz aller Bemühungen ist die Stadtsauberkeit in Hagen immer wieder in der Diskussion. Dabei stehen die fleißigen Männer des HEB am Ende der Kette. Denn es sind die Bürgerinnen und Bürger, deren Verhalten für die Sauberkeit in Hagen verantwortlich ist.

Daher hat der HEB seine Bemühungen ausgeweitet. Ganz nach dem Motto: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“, ging Anfang dieses Jahres das neue abfallpädagogische Programm an den Start. Es richtet sich an alle Hagener Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen und besteht aus mehreren Modulen, aus denen die Lehrer/innen und Erzieher/innen auswählen können.

Um für das Thema zu sensibilisieren, besucht eine Mitarbeiterin des HEB die jeweilige Einrichtung und sammelt mit den Kindern und Jugendlichen den herumliegenden Müll vom Gelände der Schule bzw. des Kindergartens oder der Kindertagesstätte. Hierfür stellt der HEB Greifzangen, Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung. Und weil neben der Verantwortung, den Abfall nicht einfach auf den Boden zu fallen zu lassen, die richtige Mülltrennung ein wichtiger Aspekt ist, ist dies ein weiteres Modul des abfallpädagogischen Programms. Hier lernen die angehenden Müll-Experten die richtigen Entsorgungswege kennen und erfahren, welchen Beitrag die Mülltrennung zum Schutz von Klima und Umwelt leistet. Damit die Kinder und Jugendlichen am praktischen Beispiel erleben können, warum die Mülltrennung einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leistet, lernen sie in einem weiteren Modul den Recyclingprozess am Beispiel des Papierschöpfens kennen.

Bereits über 450 Kinder und Jugendliche haben mit viel Spaß und Engagement am abfallpädagogischen Programm teilgenommen. Und die Nachfrage ist weiterhin groß. Das freut die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HEB, denn die kleinen Teilnehmer lernen nicht nur selbst Verantwortung für ihre Stadt und ihre Umwelt zu übernehmen, sondern wirken auch positiv auf ihre Freunde und Familien ein. Denn für eine saubere Stadt Hagen zu sorgen kann nur unter einer Voraussetzung gelingen: gemeinsam!

Weitere Informationen: www.heb-hagen.de.