Gesundheitstag der Stadt Hagen

Der Verwaltungsvorstand rund um Oberbürgermeister Erik O. Schulz (3.v.l.) und Dr. Kerstin Zühlke-Kluthke (1.v.l.) tauschten sich mit Jutta Brune-Janitzki (2.v.r.) und Michael Janitzki (3.v.r.), beide Mitarbeiter von Brillen Bahn, über den Gesundheitstag aus. (Foto: Esther Schöttke/Stadt Hagen)

Hagen. Ernährung, Sport und Gesundheit – diese Themen standen im Mittelpunkt des Gesundheitstags der Stadt Hagen, den die Arbeitsgruppe „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ unter der Leitung von Dr. Kerstin Zühlke-Kluthke alle drei Jahre für die städtischen Mitarbeiter organisiert.

Zahlreiche Hagener Institutionen, Organisationen und Firmen präsentierten ihr Angebot im Rathaus an der Volme und sensibilisierten die Mitarbeiter mit Vorträgen und Informationsständen für verschiedene Gesundheitsthemen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz sowie der Verwaltungsvorstand der Stadt Hagen begrüßten das vielfältige Angebot und die zahlreichen Mitmachaktionen zur Gesundheitsförderung. Knapp 400 Mitarbeiter nahmen das Angebot an und informierten sich über verschiedene Sportangebote, die Suchtprävention und gesunde Ernährung. Dabei konnten sie ihr Seh- und Hörvermögen, die Lungenfunktion und das eigene Stresslevel testen sowie Blutzucker und Körperfett messen.

Zudem probierten die Teilnehmer in einem Parcours mithilfe einer Rauschbrille aus, wie es sich anfühlt, im Rausch Auto zu fahren, und lernten, wie ein automatisierter externer Defibrillator (AED) funktioniert. Für die Erholung und Entlastung vom Schreibtisch gab es auch Schnupper-Massagen, kurze Gymnastikkurse und „Life Kinetik“ (ein Training für Körper und Geist).