"Goldene NeunNeun“ für Wallmeier

Haspe. (Di) Der Hasper Heimatverein „Club 99“ hat erstmals in der Vereinsgeschichte einen Orden verliehen: Die „Goldene NeunNeun“, auf der Mitgliederversammlung 2013 des Vereins einstimmig aus der Taufe gehoben, konnte Vorsitzender Erich Jarchow ans Revers von Franz Werner Wallmeier heften.

Franz Werner Wallmeier, der viele Jahre als Orthopädie-Schuhmachermeister sein Geschäft im alten Stadtbad betrieb, ist vor allen Dingen in Kirmes- und Brauchtums-Kreisen als engagierter Mitstreiter bestens bekannt. Insbesondere Udo Röhrig, stellvertretender Bezirksbürgermeister und – das ist vielleicht noch wichtiger – seit vielen Jahren amtierender Kirmesbauer, konnte in der Vergangenheit von Wallmeiers fachlichen Fähigkeiten profitieren: Die Schuhe des Kirmesbauers sind in Wallmeiers Werkstatt entstanden; und sind noch gut in Form wegen der regelmäßigen Betreuung“ durch den Schuhmachermeister. Darüber hinaus war Franz Wallmeier langjähriges Mitglied und auch Vorstandsmitglied des Club 99.

Vorsitzender Erich Jarchow dankte in seiner Laudatio für Einsatz und Hilfe: „Franz Wallmeier hat dem Verein in einer sehr schwierigen Phase durch sein umsichtiges Handeln einen großen Dienst erwiesen. Wir verdanken auch ihm, dass der Verein heute so gut dasteht wie selten zuvor. Deshalb war er auch erste Wahl bei den potentiellen Kandidaten, die für die ’Goldene NeunNeun’ in Frage kamen.“ Der Club 99 wird diese Auszeichnung in Zukunft jährlich an eine Person, die sich um Haspe, das Brauchtum oder den Verein verdient gemacht hat, verleihen.