Graffiti im Ansatz verhindert

Hagen. In der Nacht zu Dienstag beobachteten Polizeibeamte auf dem Gelände eines Baumarktes an der Eckeseyer Straße eine Gestalt, die neben einem Pkw stand. Als sich die Beamten daraufhin dem Wagen näherten, lief die Person in der Dunkelheit davon und der Wagen, besetzt mit zwei Personen, versuchte das Gelände zu verlassen. Die Polizisten konnten ihn noch auf dem Platz anhalten und überprüfen. Die beiden 30 und 22 Jahre alten Insassen hatten im Auto in zwei Taschen insgesamt 24 Spraydosen, die allerdings unbenutzt waren. Einer hatte Farbreste an der Kleidung, der andere an einer Hand. Konkrete Angaben zu ihrem Vorhaben machten sie nicht, allerdings lag der Verdacht nahe, dass die beiden mit dem Geflüchteten gemeinsam im Bereich der Bahngleise Graffiti aufsprühen wollten. Nach der Überprüfung konnten sie ihren Weg fortsetzen, die Spraydosen wurden vorsorglich sichergestellt, weitere Ermittlungen dauern an.