Hagen bekommt Geld für Breitbandversorgung

Hagen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und Bürgern uneingeschränkten Zugang zum Internet zu gewährleisten ist der Breitbandausbau von größter Wichtigkeit und darum auch für Hagen ein zentrales politisches Thema. Die alte Landesregierung hat deswegen beschlossen, den Hagener Netzausbau für die nächsten drei Jahre mit 150.000 Euro zu unterstützen.

Dazu der Hagener Landtagsabgeordnete Wolfgang Jörg (SPD): „Mit einem fortschreitenden Ausbau unserer Breitbandversorgung bleibt Hagen als Standort wettbewerbsfähig.“
Seit März 2016 hat Nordrhein-Westfalen bereits 41 Kreise und Städte mit insgesamt sechs Millionen Euro gefördert. Aufgabe der Koordinatoren ist die Analyse, Planung und Vernetzung der Breitbandaktivitäten. Aufgrund dieser Maßnahmen ist NRW das Flächenland mit der besten Breitbandversorgung. 82,2 Prozent aller nordrhein-westfälischen Haushalte sind an das Internet angeschlossen.