Hagen. Seine erste Jugend-Wirtschafts-Konferenz veranstaltet der Unternehmer-Rat Hagen am Freitag, 20. April. Das Thema lautet „Perspektiven und Erfolgsfaktoren für Jugendliche und junge Erwachsene in einer wertvollen Stadt Hagen“.

Hier geht es um die Beantwortung so brisanter Fragen wie: Welche Voraussetzungen muss die Stadt Hagen schaffen, damit man als junger Mensch hier seinen Lebens- und Arbeits-Mittelpunkt findet und auf lange Sicht auch behält?

Welche Facetten der Stadt Hagen werden geschätzt, welche werden kritisch gesehen?

Welche Unternehmen und Branchen sollten sich in der Stadt Hagen ansiedeln, um die zukünftigen Berufswünsche und -qualifikationen junger Menschen zu erfüllen?

Planen bis 2035

Diese Fragen und weitere Themen und Prioritäten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind aus der Sicht des Unternehmer-Rats Hagen besonders wichtig.

Denn die derzeit seitens der Stadtverwaltung und Stadtpolitik geplanten Weichenstellungen haben einen Planungshorizont bis in das Jahr 2035.

Die Ergebnisse der Konferenz werden vom Unternehmer-Rat dokumentiert und anschließend der Verwaltungsspitze der Stadt Hagen zur Verfügung gestellt.

Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren, die Interesse haben an dieser Jugend-Wirtschafts-Konferenz teilzunehmen, sind eingeladen ins Kongresszentrum Dahl, Zwischen den Brücken 11. Die Veranstaltung findet von 17 bis 20 Uhr statt.

Mit Jörg und Weichert

Mit dem NRW-Landtagsabgeordneten Wolfgang Jörg und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit Marcus Weichert, konnte der Unternehmer-Rat zwei Schirmherren für diese Veranstaltung gewinnen, die die Konferenz aktiv begleiten und gemeinsam mit den jungen Teilnehmern Perspektiven und Chancen der Stadt Hagen formulieren.

Anmeldung und Kontakt: Unternehmer-Rat Hagen, c/o Bahn, Kommunikation und Human Management GmbH, Hochofenstraße 20, 58135 Hagen (Ansprechpartnerin ist Katrin Heinemann, Tel. 02331 / 94980, E-Mail: info@bahn-marketing.de).

(Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de)