„Hagen ist bunt“ hat den Vorstand erweitert

Kassenwart Michael Zargus und die Vorsitzenden Volker Zimmermann und Nicole Schneidmüller-Gaiser (v.r.) freuen sich

Kassenwart Michael Zargus und die Vorsitzenden Volker Zimmermann und Nicole Schneidmüller-Gaiser (v.r.) freuen sich, dass die Arbeit des Vereins „Hagen ist bunt“ von so vielen Menschen unterstützt wird. (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Hattingen-Witten)

Hagen. Neuwahlen standen am Donnerstag, 18. Mai, auf der Tagesordnung des Vereins „Hagen ist bunt“: Dabei wurden Vorsitzende Nicole Schneidmüller-Gaiser und Kassenwart Michael Zargus von der Mitgliederversammlung im Amt bestätigt, Volker Zimmermann löst als 2. Vorsitzender die nicht erneut kandidierende Pegah Shahid ab.

Nach einer Satzungsänderung wurden zudem mit Sabine Gerlich, Dagmar Pröhl, Annekatrin Quick und Nicole Zargus auch noch vier Beisitzer in den Vorstand des Bündnisses für Toleranz und Vielfalt gewählt.
„Das erste Jahr als Verein war für uns sehr aufregend und ereignisreich“, erinnert die nun für drei Jahre wiedergewählte Vorsitzende Schneidmüller-Gaiser. Aus einer Facebook-Seite hatte sich bereits im Januar 2015 eine Bewegung für Toleranz und Vielfalt entwickelt, die mit zahlreichen Aktionen vor allem im Bereich der Flüchtlingsarbeit immer wieder Akzente setzte. Beim Bettenaufbau in den Flüchtlingscamps oder bei diversen Spielenachmittagen engagierten sich immer wieder unterschiedliche Menschen, die vor allem über die erfolgreiche Facebookseite akquiriert werden konnten. Daneben leisten Projekte wie „Heft-Stift-Papier“, bei dem Claudia und Andreas Kurz Kinder mit gespendeten Schulmaterialien versorgen, kontinuierlich große Hilfe.
Etwa ein Jahr nach der großen Bürger-Demo im Volkspark wurde aus dem Bündnis ein eingetragener Verein, der sich nun, ein weiteres Jahr später, noch weiter öffnen möchte. „Zunächst haben wir die Zahl der Vereinsmitglieder bewusst niedrig gehalten, denn mitmachen kann bei Hagen ist bunt ganz unkompliziert jeder, der sich für unsere gemeinsamen Ziele engagieren möchte“, betont Nicole Schneidmüller-Gaiser.
Immer mehr Interessierte
Doch spätestens seit der Eröffnung des sehr erfolgreichen Sozialen Küchenstudios im Sommer 2016 traten immer wieder Interessierte an den kleinen Verein heran, die das Bündnis ideell und finanziell unterstützen möchten.
„Vielen Hagenern scheint es ein Bedürfnis zu sein, auch mit einer Mitgliedschaft im Verein Haltung zu zeigen“, erlebt der Vereinsvorstand. Ein Aufnahmeantrag lässt sich von der Seite https://www.facebook.com/hagenistbunt herunterladen oder wird auf Anfrage per mail (info@hagen-ist-bunt.de) gerne zugeschickt.