„Hagen schaffts“

Hagen. Die finanzielle Situation der Stadt Hagen ist so dramatisch wie noch nie: Schulden in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro haben sich angehäuft und es werden täglich mehr! Die Volmestadt steht kurz vor dem Kollaps, lebt – verglichen mit einem Privathaushalt – schon lange Jahre über ihre Verhältnisse. Einsparungen und Kürzungen in allen Bereichen wird es im Jahr 2011 geben müssen.

Weil das sogenannte Haushaltssicherungskonzept (HSK) alle betrifft, lädt die Stadt in der nächsten Zeit zu einigen Bürgerversammlungen ein, bei denen es nicht nur aktuelle Informationen zur Lage der Stadt von Oberbürgermeister Jörg Dehm geben wird, sondern dort ist auch die Meinung der Einwohner gefragt! Hagens Bürger dürfen mitdiskutieren: Sie sollen ihre Fragen stellen können, ihr Votum abgeben zu ausgewählten Sparthemen und auch selbst Sparvorschläge machen, gemäß dem Slogan „Hagen schaffts – Sorgen wir gemeinsam dafür!“

Die nächsten beiden Bürgerversammlungen zum Haushaltssicherungskonzept 2011 finden in den Stadtteilen Haspe und Helfe statt:

  • Dienstag, 28. September, 19 Uhr
    Vereinshaus St. Bonifatius, Berliner Straße 110a
  • Donnerstag, 30. September,19 Uhr
    Pädagogisches Zentrum der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule Helfe, Am Bügel 20

Engagement ist ausdrücklich erwünscht!