Hagen: Schaufenster und verkaufsoffener Sonntag

Hagen. (AnS) Sie locken ins Städtchen zu einem ausgiebigen Stadtbummel: die zur Zeit prächtig geschmückten Schaufenster, die dem Wettbewerbsmotto „Wünsch dir was“ alle Ehre machen. Ein Gang, der sich am Sonntag, 4. November 2012, von 13 bis 18 Uhr noch mehr lohnt. Denn dann haben die Geschäfte geöffnet und einem gemütlichen sonntäglichen Ausflug in die City mit der ganzen Familie steht nichts im Wege.

Fast märchenhaft mutete das Thema des diesjährigen Schaufensterwettbewerbs an. Wer hätte nicht gern eine Fee, die wie in den Gebrüder-Grimm-Geschichten Wünsche erfüllt? Die volmestädtischen Einzelhändler haben den Zauberstab geschwungen und zumindest in ihren Schaufenstern Sehnsüchte erfüllt.

Bewährte Tradition

Eine Tradition, die in bewährter Manier schon seit einigen Jahren Anklang findet. Der Schaufensterwettbewerb gehört zu Hagen wie das Schaufenster zum Einzelhandel. Trotz der alljährlichen Wiederholung ist dieses Ereignis etwas Besonderes geblieben. Die 1910 von Karl Ernst Osthaus in Hagen geborene Veranstaltung verbindet seitdem künstlerisches Gestalten einerseits mit den kommerziellen Zielen des Handels andererseits.

75 Schaufenster wurden diesmal in der Innenstadt und in Wehringhausen von Einzelhändlern liebevoll geschmückt. Die Wünsche der Kunden sollten bei dem am 4. November endenden Wettbewerb im Mittelpunkt stehen. Zu sehen sind neben Wunschbrunnen mit Froschkönig auch Wunschbäume und -kugeln. Und nicht immer stehen materielle Werte im Vordergrund, auch an geheime Gefühle wird gedacht.

Gewinner im Theater

Am verkaufsoffenen Sonntag ab 11 Uhr werden übrigens die Gewinner im Theater an der Volme, Dödterstraße 10, prämiert – und auch allen Schaufensterbummlern und Kunden, die sich an der Wahl des besten Schaufensters beteiligt haben, winken hochwertige Preise.

Die Meinung der Bürger und damit die Bewertung war wieder einmal erwünscht. Jeder Besucher konnte mit einem ausgefüllten Stimmzettel zum Publikumsjurymitglied werden und sein Lieblingsfenster bestimmen! Natürlich hat auch wieder eine Fachjury anhand von bestimmten Kriterien die Ideen der Einzelhändler unter die Lupe genommen.

Witzige Begegnung

Verzaubern wollen die Einzelhändler ihre Kunden auch weiterhin. Die liebevollen Dekorationen sollen am verkaufsoffenen Sonntag locken und Lust machen auf die Herbst- und Wintermode der kommenden Saison mit all ihrer Farbenpracht. Bürger sind deshalb zum ausgiebigen Shoppingvergnügen eingeladen, unterbrochen nur durch eine kleine Pause in den zahlreichen Restaurants der City. Gestärkt stürzt man sich dann wieder ins Einkaufsvergnügen.

Für die Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt. Die Living Dolls – lebendige Schaufensterpuppen – sorgen für die eine oder andere lustige Begegnung und witzige Überraschung!