Hagener Band Fernsucht nominiert

Fernsucht sind: Sven Seifer (Gesang), Damian Copp und Daniele Bucco (Gitarren), Patrick Verspohl (Bass/Sax), Dennis Turck (Keys) und Steffen Schmidt (Schlagzeug). (Foto: Fernsucht)

Hagen. Die Hagener Band „Fernsucht“ wurde für den „Deutschen Rock & Pop Preis 2012“ nominiert. Und das mit der ersten offiziellen Veröffentlichung in gleich zwei Kategorien: Bester Pop-Song („Nie mehr”) und bestes Pop-Album („Neuland”).

Die Verleihung findet am 8. Dezember 2012 in der Rhein-Main-Halle Wiesbaden statt. Dort wird Fernsucht auch live spielen. Die Band Fernsucht geht im Jahr 2005 aus dem Zwei-Mann-Songschreiberprojekt der Musiker Damian Copp und Sven Seifer hervor.

2011 entschließt sich Fernsucht, neue Wege zu gehen und bereitet sich darauf vor, das ganz große Publikum zu erreichen. Mit erweiterter Besetzung wird ein Album produziert, welches unter dem Namen „Neuland“ im September 2012 unter dem Label „All-in Music“ veröffentlicht und durch eine Hamburger Vertriebsagentur deutschlandweit vertrieben wird.

Ebenfalls im September wird die Single „Nie mehr“ digital ausgekoppelt, für die Anfang 2012 bereits ein Musikvideo produziert wurde.