Hagener Demenztag zum Thema Sexualität

Hagen. „Sexualität und Demenz“: Unter diesem Motto findet am
Freitag, 4. November, von 9.45 bis 14 Uhr der inzwischen 8. Hagener Demenztag im
Rathaus an der Volme statt. Das „netzwerk demenz“, ein Zusammenschluss von 24
Hagener Sozial- und Einrichtungsträgern unter dem Dach der Stadt, hat zusammen
mit dem Demenz-Servicezentrum Dortmund ein Programm für interessierte Bürger,
Betroffene, Angehörige als auch für Fachkräfte zusammengestellt.
Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer als
Schirmherr der Veranstaltung wird die zweite Vorsitzende der
Alzheimer-Gesellschaft Hagen, Barbara Wisser, in das bislang wenig öffentlich
erörterte Thema einführen.
Für den ersten Vortrag „Sexualität von und mit Menschen mit Demenz“ konnte
Dr. Dr. Herbert Mück, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
gewonnen werden. Nach der Pause wird ab 12.45 Uhr Nina H. de Vries,
Sexualassistentin für Menschen mit einer Demenz, mit ihrem Vortrag „Die schönste
Sache der Welt!“ weitere interessante Aspekte und Einblicke in den Bereich der
Sexualität und Demenz bieten.
In den Pausen bleibt Zeit für Beratung und Information durch die Mitglieder
des „netzwerk demenz“. Bei Bedarf wird eine Betreuungsmöglichkeit für
Demenzkranke angeboten. Der Eintritt ist frei.