Hagener „Iren“ feiern 20. Geburtstag

Hagen. Seit zwei Jahrzehnten sind sie „die Hagener Ir(r)en vom Dienst“ – die „Ceili Family“. Die irische Musik, die Pubkultur, der unnachahmliche Menschenschlag – all das hatten die sechs Bandmitglieder bei ihren Reisen auf die Grüne Insel in sich aufgesogen. Mitte der 90er Jahre entstand dann die Idee, sich an diesen Lebensstil heranzuwagen.

Als Trio ging es damals musikalisch an den Start – mit dem Hinweis: „Sie tragen keine geblümten Satinhosen, haben verschiedene Väter und wissen, was 8×4 ist…“ Längst sind die Ceilis auf sechs Köpfe angewachsen und eine feste Größe in der Szene. Nicht zuletzt wegen des eigenen Repertoires, weitgehend aus der Feder von Gitarrist und Sänger Robin Hiermer.

2016 steht „The Ceili Family“ erstmals am „St. Patrick’s Day“ (17. März) nicht im Wasserschloss Werdringen auf der Bühne, sondern im Wehringhauser Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14. Als Gäste kommen „The O‘Reilly‘s & The Paddyhats“ aus Gevelsberg. Weitere Überraschungen sind in Planung.

Neue Musik könnte bis dahin auch vorliegen. Mitte Januar ist die Band zu Gast im Hagener „Schallsucht Studio“, um neue Songs live einzuspielen.