Hagener Polizeipräsident wird italienischer Kommissar

Emst. Es soll ein literarischer, italienischer Abend werden, den die AWO in ihrem Kulturhof, Auf dem Kämpchen 16, durchführt. Musikalisch begleitet von Vollblutmusiker Salvatore Bucco werden am Freitag, 27. Juni 2014, um 19.30 Uhr die drei bekanntesten italienischen Krimikommissare vorgestellt.

Frank Richter und „Das goldene Ei“

Polizeipräsident Frank Richter schlüpft dabei in den neuesten Fall des wohl bekanntesten Kommissars aus Italien: Guido Brunetti. Der liebenswerte Ermittler der Italo-Amerikanerin Donna Leon löst seinen bereits 22. Fall in Venedig. „Das goldene Ei“ ist eine Geschichte über bürgerschaftliches Engagement – und das Wegsehen bei Gewalttaten. Donna Leon greift in dem neuesten Brunetti-Buch somit ein Thema auf, das auch regelmäßig für Unmut bei der Hagener Polizei führt. „Wir benötigen die Tugend des wachsamen Aufeinander-Aufpassens in unserer Gesellschaft“, stellt Hagens oberster Polizist fest.

Martin Erlmann ist nicht nur Erster Kriminalhauptkommissar, sondern auch die Stimme des Fan-Talks bei „Phoenix Hagen“. Sein markantes Organ wird er dem Ermittler Proteo Laurenti aus Triest leihen. Die Bücher des deutschen Autors Veit Heinichen sind besonders durch die Verfilmungen mit dem bekannten Schauspieler Henry Hübchen bekannt. „Eine Stadt voller Kontraste, Gegensätze, Widersprüche und der Brücken zwischen diesen“, nennt Heinichen seinen Wohnort Triest. Eine Beschreibung, die der Kommunalpolitiker Erlmann auch seiner Heimatstadt Hagen zuschreiben kann.

Sizilianisches mit Sven Söhnchen

Dem Commissario Montalbano geht es einerseits um die Aufklärung seiner Fälle in der fiktiven sizilianischen Stadt Vigata, andererseits um ein gutes Essen in seiner Stamm-Trattoria oder von seiner geschätzten Haushälterin Adelina. Hier kann sich der gelernte Koch Sven Söhnchen gut in die Rolle des Polizisten von Andrea Camilleri hineindenken. „Für mich ist Montalbano die reizvollste Figur der italienischen Krimi-Kollegen“, so Söhnchen.

Tickets kosten 6 Euro und sind an der Abendkasse im Kulturhof und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.