Hagener Weihnachtsmarkt 2012

Na klar – es ist auch in diesem Jahr wieder dabei, das beliebte Riesenrad auf dem Ebert-Platz! (Foto: Bärbel Taubitz)
Vor Jahren bereits eine erfolgreiche Aktion, jetzt wieder neu aufgenommen ins Programm des Hagener Weihnachtsmarktes: Drei Bäume am Volkspark werden mit Kinderwünschen bestückt. Caritas-Mitarbeiterin Verena Erhardt (li.) und Stephanie Krause von der Freiwilligenagentur kümmern sich um die Organisation dieser besonderen Bescherung für bedürftige Kinder. (Foto: Bärbel Taubitz)

Hagen. (tau) Ein zweiter Bummel-Pass, aktuelle Schoko-Hits, Wunschbäume, mehr Lichter und noch mehr Programm für Kinder: Auch in diesem Jahr bietet der Hagener Weihnachtsmarkt den Besuchern wieder einmal etwas Neues. Und das Bewährte? Kommt natürlich wieder! Riesenrad, Rutsche, festliche Klänge in der Muschel und natürlich liebevoll geschmückte und bestückte Buden sorgen für die richtige Stimmung zwischen Ebert- und Nassau-Platz.

Während die einen den Weihnachtsmarkt als unterhaltsame Gelegenheit nutzen, einmal jährlich alte Freunde zu treffen, nutzen ihn andere als Moment zum Innehalten und besinnlichen Bummeln.

Am kommenden Donnerstag, 22. November 2012, öffnet der 45. Hagener Weihnachtsmarkt in der City seine Pforten und hält diese mit Ausnahme des Totensonntags (25. November) wie immer bis zum 23. Dezember geöffnet. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 23. November, um 17 Uhr an der Konzertmuschel im Volkspark statt – begleitet durch die Bigband der Feuerwehr Schwelm.

Eine kleine Neuerung gibt es bei den Zeiten. Die Sonntage werden hinten um 30 Minuten „gekappt“. Weil die Besucherzahlen in dieser halben Stunde einfach zu gering waren, wie Schaustellervereins-Vorsitzender Dirk Wagner erklärt.

Geöffnet ist der Hagener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr also also wie folgt: Montags bis donnerstags von 11 bis 20.30 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr, sonntags von 12 bis 20.30 Uhr. Darüberhinaus halten aber die Ausschänke und Imbisse an den Wochenenden ihre Pforten – bei entsprechender Nachfrage – wieder bis 22 Uhr offen.

Mehr über den Hagener Weihnachtsmarkt lesen Sie in der aktuellen Samstagsausgabe des Hagener wochenkuriers, entweder kostenlos in ihrem Briefkasten bzw. Hausflur oder in unserer Geschäftsstelle, Frankfurter Straße 90, 58095 Hagen.