Organisator Günter Brandau und die Hagener VHS-Chefin Bianca Sonnenberg sind stolz, den neuen Urlaubskorb präsentieren zu dürfen. (Foto: Michael Eckhoff)

Hagen. (ME) Günter Brandau kann ein kleines Jubiläum feiern: In diesem Jahr hat er zum 5. Mal den Hagener „Urlaubskorb“ betreut. Damals, das war 2014, wechselte er zur Volkshochschule und gleichzeitig wurde der Urlaubskorb, der früher im Kulturamt angesiedelt war, zur VHS verlagert.

150 Angebote

In diesen fünf Jahren konnte er den „Korb“, dessen Veranstaltungen sich seit 1980 in den Sommerwochen vorrangig an Erwachsene richten (als Pendant für die Kinder gibt es die „Ferienmaus“), gewaltig ausbauen. Im bevorstehenden Sommer hat er über 150 Angebote mit rund 300 Veranstaltungsterminen vorgesehen.

Neben den vielen kulturellen und sportlichen Touren mit diversen Vereinen sind es vor allem die „Spaziergänge“ mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz, allen Bürgermeistern, Dezernenten und Stadtheimatpfleger Michael Eckhoff (Hagener Heimatbund), die erneut zahllose Hagenerinnen und Hagener anlocken werden.

Im vergangenen Jahr nutzten insgesamt etwa 2500 Bürgerinnen und Bürger die „Korb-Angebote“. In diesem Jahr werden es allen Prognosen zufolge sicherlich nicht weniger sein – vorausgesetzt, das Wetter spielt halbwegs mit.

Gestartet wird am 14. Juli, die letzten Veranstaltungen finden zum Ende der Sommerferien am 28. August statt.

Hinter den Kulissen

Natürlich haben Günter Brandau und VHS-Chefin Bianca Sonnenberg nicht nur kulturelle Angebote und Bürgermeister-Exkursionen organisiert. Zusammen mit vielen Institutionen, Privatpersonen, Verbänden und sogar Unternehmen offerieren sie etliche Besichtigungen von Räumlichkeiten, die normalerweise verschlossen sind, wodurch zahlreiche ungewöhnliche „Blicke hinter die Kulissen“ ermöglicht werden. Auch Veranstaltungen zu den Themenkomplexen Gesundheit, Wellness, Kreatives, Natur und Technik kommen 2018 nicht zu kurz.

Am gestrigen Dienstag stellten Bianca Sonnenberg und Günter Brandau das neue Programm offiziell vor. Seitdem ist es unter anderem beim Wochenkurier, Körnerstraße 45, in den Bürgerämtern, bei der Hagen-Agentur und natürlich in der VHS an der Wehringhauser Straße erhältlich.

Und Günter Brandau? Er wird sich in Kürze vom Urlaubskorb verabschieden. Der Vorruhestand wartet. Das heißt, er hat im kommenden Jahr dann ganz viel Muße, an den vielen Urlaubskorb-Touren teilnehmen zu können.