“Halber Liter” feiert 30 Jahre Rock & Pop

“Halber Liter” wird 30. Die mächtige Geburtstags-Sause einer der führenden Partybands Deutschlands findet am Dienstag, 30. April, um 20 Uhr im Hohenlimburger Werkhof statt. Es gibt Freikarten zu gewinnen! (Foto: Halber Liter)

Iserlohn/Hohenlimburg. Wer selbst mit ihnen jung war, kann es kaum fassen: Madonna wird 55, Mick Jagger 70 – und das Letmather Band-Urgestein “Halber Liter” bereitet sich gerade auf den 30. Geburtstag vor.

Seit nun mehr drei mal zehn Jahren steht damit eine der ungeschlagenen Urzeit-Coverbands auf den Bühnen Deutschlands, hat sich dabei stets erneuert und ist bis zum heutigen Tag junggeblieben.

So fühlt es sich jedenfalls an, meint einer, der es wissen muss. Der Letmather Musiker Michael Grimm, Ex-Extrabreiter, Bassist und Frontmann, war von Anfang an dabei. “Ich bin hier der Dinosaurier”, sagt er über sich. Heute tritt er zusammen mit Frank Roßmann (Guitar, Talkbox und Vocals), Nicolas Kozuschek (Keyboards, Guitar, Vocals), Vincent Vaiton (Drums, Vocals) und Tilo Baron (Saxophone, Guitar, Vocals) auf.

Humpen als Paten

Angefangen hatte alles in der einst munteren Iserlohner Kneipenmeile am Mühlentor. Ein Bekannter machte dort einen Laden auf und sucht für die Eröffnung nach der passenden “Mucke”. Die schnell zusammengetrommelte Sessionband brauchte noch einen klangvollen Namen. Die Idee kam beim Blick über die Theke: Der Gerstensaft aus dem Grüner Tal wurde hier ausschließlich in Halbliter-Humpen ausgeschenkt.

“Halber Liter! Das gefiel uns!”, erinnert sich Michael Grimm. “Das war zwar bekloppt, aber jeder konnte es sich merken.”

Schon beim Eröffnungsabend ging mächtig die Post ab. Und so blieb die Band zusammen.

Anfangs waren sie nur zu viert: Neben Michael Grimm traten Stefan Widholt (Keyboard, Guitar, Vocals), Jörg Holwe (Guitar/ Vocals) und Volker Kreft (Drums) unter dem Namen “Halber Liter” auf. Die Band verstärkten von 1994 bis 2002 die Ladies Elisabeth Hentrisch und Silke Schmiemann als Sängerinnen.

Wilde Jahre

Auf rund 120 Auftritte im Jahr kam die Band in den 80er und 90er Jahren. Da wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt: Sie rockte regelmäßig Tausende. Bei der Düsseldorfer Rocknacht, der “größten Kirmes” am Rhein, brachte “Halber Liter” 5000 Fans zum Kochen.

“Wir sind damals ausgezogen, um den Leuten Laune zu machen”, bringt es Michael Grimm auf den Punkt.

Zufall war es erst, dass Halber Liter regelmäßig quer durch das Rheinland gebucht wurde. In der Metropole Düsseldorf hatte sich die Band vom Lenneufer bald solch einen Namen gemacht, dass sie dort einmal sogar zur beliebtesten Düsseldorfer Band gewählt wurde.

Zum 20-jährigen Bandjubiläum reisten die Musiker mit einer ganzen Busflotte voller heimischer Fans zum Jubiläumskonzert nach Düsseldorf an.

Cover statt Kopie

Stets junge Musiker und ein Programm aus 50 Jahren Rock und Pop von den Beatles bis Lenny Kravitz, von den Stones bis Tears For Fears, von Police bis AC/DC, von Tina Turne, über Westernhagen bis Extrabreit und Zoff – “Halber Liter” macht keine Kopien, sondern außergewöhnliche Cover-Versionen. Die Band wartet mit bis zu drei Frontgesängen auf, fährt ein megafettes Gitarrenbrett und bietet sanfte Saxophon-Soli zu originalgetreuen Keyboardsounds.

Die Band, deren Wiege am Lennestrand stand, ist zu einer der führenden Partybands in Deutschland aufgestiegen und bespielt auch gern das 17. Bundesland Mallorca.

Mit ungebrochenem Erfolg geht “Halber Liter” ins 30. Jahr und kann dabei auf weit über 2500 Konzerte in jedem nur erdenklichen Rahmen zurückblicken: Ob Stadtfest, Firmenfeier, Gala, Festival, Club, Kneipe oder gar Hochzeitsfeier – hier tobt der Mob!

Mega-Party zum Geburtstag

Bei der Geburtstags-Sause am Dienstag, 30. April 2013, um 20 Uhr im Hohenlimburger Werkhof an der Herrenstraße 17 wird drei Stunden lang “gezaubert” werden. Zuerst glüht der Letmather Senkrechtstarter “Next Try” das Publikum vor. Dann geht es mit “Halber Liter” in zwei Sets von je anderthalb Stunden in der Zeit zurück. Stücke von damals und von heute werden den Werkhof zum Brodeln bringen. Am Ende werden alle zehn Musiker, die jemals unter dem Namen “Halber Liter” aufgetreten sind, zusammen auf der Bühne stehen.

Karten gibt es zu 12 Euro an der Abendkasse oder zu 10 Euro im Vorverkauf unter Telefon 02334/ 929190 oder per E-Mail an info@werkhof-kulturzentrum.de.

Hier gibt’s Freikarten

Aber halt: Die Musiker von “Halber Liter” geben auch einen aus zum Geburtstag!

Sie hauen fünf mal zwei Freikarten raus. Um welche zu ergattern, brauchen Sie nur das Stichwort “Halber Liter” auf eine Karte zu schreiben und diese bis Mittwoch, 24. April 2013, um 12 Uhr zur Iserlohner wochenkurier-Geschäftsstelle an der Friedrichstraße 22, 58636 Iserlohn, befördern.

Vergessen Sie bitte Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer nicht. Die gewonnen Karten werden an der Abendkasse ausliegen, die Gewinner müssen sich daher ausweisen können.

Der wochenkurier wünscht allen eine grandiose Rock- und Pop-Nacht!