Beliebter Auftakt des Festes: Die Fallschirmspringer aus Marl schweben auf den Festplatz im Hameckepark ein. (Foto: Heidefreunde)

Boelerheide. (Red.) Der Hameckepark wird am kommenden Wochenende wieder zur geselligen Festmeile: Vom 8. bis 10. Juni feiern die Heidefreunde ihr diesjähriges Sommerfest auf dem Festplatz im Hameckepark.

Ein Traditionsfest, zu dem seit über 60 Jahren die Heidefreunde alljährlich einladen, getreu der Zielsetzung des Vereins: Die Pflege des heimatlichen Brauchtums.

Das Heidefreunde-Sommerfest ist ein beliebter Treffpunkt der Boelerheider Mitbürger mit ihren Familien, Nachbarn, Freunden und vielen Gästen aus nah und fern, eben ein echtes Familien- und Heimatfest.

Zwei Festzelte als Schutz gegen Sonne und Regen sind aufgebaut. Das große Festzelt mit „Büxenbar“ steht den Besuchern für die abendlichen Musikdarbietungen mit Tanz zur Verfügung, ein zweites Festzelt mit angrenzendem Biergarten bietet Platz für gesellige Runden in gemütlicher Atmosphäre. Hier trifft man auch den amtieren Stukenförster Franz IV. mit seinem Eleven Sebastian.

Hausgemachtes und vom Grill

Weitere Stände sorgen für das leibliche Wohl, so zum Beispiel mit hausgemachten Reibekuchen, westfälischem Panhas, frischen Grillhähnchen und den bekannten Spezialitäten vom Grill, sowie natürlich erfrischenden Getränken.

Los geht‘s am Freitag ab 17 Uhr mit der Öffnung aller Stände. Für 19 Uhr steht zur Eröffnung des Festes wieder ein besonderer Höhepunkt auf dem Programm: In diesem Jahr werden 18 Fallschirmspringer über Boelerheide einschweben und auf der Wiese direkt neben dem Festplatz punktgenau landen. Gestartet sind die Sportler auf dem Flugplatz Loemühle in Marl.

Treff für Jung und Alt, für Einheimische und Gäste: Das Sommerfest der Heidefreunde lädt am kommenden Wochenende ein. (Foto: Heidefreunde)

Mitsingen erlaubt

Ab 20 Uhr gibt es Livemusik im Festzelt mit dem Duo „Ich & Du“ unter dem Motto “Mitsingen und Mitmachen ist strengstens erlaubt“. Am Samstag steht für 12 Uhr Erbsensuppenessen auf dem Programm, bevor ab 14 Uhr ein buntes Sommerfestprogramm mit Kaffee und Kuchen beginnt.

Für die Kinder läuft ein spezielles Kinderprogramm mit kostenloser Hüpfburg, Kinderschminken, Fotostand und vielem mehr.

Ab 19 Uhr geht’s los im Festzelt mit der bereits aus den Vorjahren bekannten Kapelle „Die Obernburger“ aus Franken: Von Blasmusik bis hin zu Rock, Pop und Oldies – alle Stilrichtungen sind dabei.

Der Sonntag wird eröffnet um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen mit dem „Ruhrtaler Blasorchester“. Anschließend ist wieder bunter Sommerfesttrubel mit Kaffee und Kuchen im Festzelt und Kinderprogramm angesagt.

Kasper kommt

An beiden Tagen heißt es für die Kleinsten jeweils um 15.30 und 16.30 Uhr: „Der Kasper kommt“. Samstag und Sonntag gibt es Kutschfahrten durch den Hameckepark: Ein Spaß nicht nur für die Kleinen, hier können auch Oma und Opa oder die Eltern mitfahren.

Der Eintritt ins Festzelt ist übrigens immer kostenfrei.

Mehrere Zugänge von der Overbergstraße, Boeler Straße, Alexanderstraße, Hameckestraße und Stormstraße führen direkt in den Hameckepark. Auswärtige Besucher erreichen mit den Buslinien 524 und 528 von den Haltestellen der Overbergstraße aus und mehreren Haltestellen am Loxbaum bequem den Festplatz. Für die nächtliche Heimfahrt stehen Taxis direkt am Eingang.