Haspe feiert den Herbst 2015

Hagen. (Di) Am Wochenende von Freitag, 18. September, bis Sonntag, 20. September, geht es wieder rund: Der Hasper Herbst 2015 nimmt seinen Lauf.

Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser will die Veranstalter-Gemeinschaft wieder ein Volksfest auf die Beine stellen, das sich sehen lassen kann. Obwohl der VG – bestehend aus den Vereinen Blau-Weiß Haspe, Club 99, Grün-Weiß Haspe und dem OV Haspe des Deutschen Roten Kreuz – im letzen Jahr der Wind heftig ins Gesicht blies und man nur knapp an roten Zahlen vorbeischrammte, will man sich nicht entmutigen lassen.

Heinz-W. Birth vom Club 99: „Ein Volksfest wie der Hasper Herbst ist in erster Linie von einem abhängig: vom Wetter. Und da sind die Herren, die dafür verantwortlich sind – die Hasper Wolkenschieber – offensichtlich im letzten Jahr etwas unpässlich gewesen. Aber wir wollen ihnen in diesem Jahr natürlich noch eine Chance geben!“

Roswitha Schürmann vom Musikcorps Blau-Weiß Haspe, zuständig für die HH-Finanzen: „Ein Ärgernis sind für uns auch die Gebühren, die wir für insgesamt sechs Sondernutzungserlaubnisse bezahlen müssen. Nach meinem Verständnis kann es eigentlich nicht sein, dass engagierte Bürger, die in die Organisation eines solchen Volksfestes sehr viel Arbeit und Zeit investieren, dafür noch an die Stadt bezahlen müssen. Unsere Heimatstadt müsste froh sein über alle Aktivitäten, die dazu beitragen, die Lebensqualität zu erhöhen!“

Vor dem Hintergrund, dass die Veranstalter-Gemeinschaft rund 10.000 Euro für Programm, Technik, Bühne, Strom, Versicherungen und Gebühren ausgeben muss, aber keinen Eintritt für die Live-Konzerte nimmt, ist der Hasper Herbst eine finanzielle Gratwanderung. Nur die Standgelder für den Künstler-, Handwerker- und Trödelmarkt und die Unterstützung durch Sponsoren helfen, ein zumindest ausgeglichenes Ergebnis zu erreichen.

Rainer Bartelheim von Grün-Weiß Haspe: „Der Hasper Herbst unterscheidet sich auch dadurch von allen anderen Volksfesten in Hagen, dass viel geboten wird zu günstigen Preisen – und zwar für alle Altersklassen.“

Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 18. September 2015, gegen 18 Uhr statt. Der 2. Bürgermeister der Stadt Hagen – nebenbei noch ein Hasper Junge – Horst Wisotzki, wird das Startzeichen geben. Mit dabei sind natürlich die Hasper Symbolfiguren wie Kirmesbauer, Wolkenschieber und Iämpeströter – ohne die geht gar nichts!