Hasper Fußgängerzone soll schöner werden

Haspe. Der Umbau der Hasper Fußgängerzone auf der Voerder Straße geht in die zweite Runde: Im Laufe der kommenden Woche setzt der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) die Arbeiten fort, um eine höhere Aufenthaltsqualität zu erreichen.
Bereits im Januar hat der WBH begonnen, die Fußgängerzone auf Beschluss der Bezirksvertretung Haspe neu zu gestalten. Jetzt hat unter der Leitung des WBH die Firma Duys neue Baumbeete, überwiegend als Hochbeete, hergestellt.

Der vorhandene Flächenbelag wird überarbeitet und an die neue Gestaltung angepasst. Darüber hinaus erfolgt eine Ausstattung mit Spielgeräten für Kinder sowie mit Sitzbänken, um die Aufenthaltsqualität in der Hasper Fußgängerzone zu verbessern.
Chinesische Wildbirne
Im Herbst 2018 werden die neu gestalteten Baumbeete mit elf Bäumen der Art „Chinesische Wildbirne“ bepflanzt. Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 160.00000 Euro.