Hasper Herbst: Kunst und Kreativ

HA-Haspe. (Red.) Das große Volksfest im Hagener Westen steht vor der Tür: Der Hasper Herbst 2011 mit verkaufsoffenem Sonntag öffnet am kommenden Wochenende wieder seine Pforten.

Nach der Devise „Darf’s ein bisschen mehr sein?“ gibt sich die Veranstaltergemeinschaft alle Mühe, die sechste Herbst-Fete in ihrer Verantwortung zu einem besonderen Höhepunkt in Haspe werden zu lassen. Seit Januar laufen beim Musikcorps Blauweiß Haspe, Hasper Heimatverein Club 99, KG Grünweiß Haspe und dem Ortsverein Haspe des Deutschen Roten Kreuzes die Vorbereitungen für das beliebte Volksfest, bei dem für jede Altersklasse etwas angeboten wird! (Foto: Veranstalter)

„Wir sind auf einem guten Wege!“ so die Organisatoren mit Blick auf den diesjährigen Hasper Herbst, der am 16., 17. und 18. September 2011 stattfindet. Die Erfolgsstory des letzten Jahres will man im Hagener Westen toppen.

Die Veranstaltergemeinschaft – die KG Grün-Weiß Haspe, das Musikcorps Blau-Weiß Haspe, das Deutsche Rote Kreuz Haspe und der Club 99 – sind mit den bisherigen Anmeldungen für den Kreativ-, Kunst- und Trödelmarkt sehr zufrieden.

Roswitha Schürmann vom Anmeldebüro Hasper Herbst freut sich: „Wir haben dieses Jahr eine sehr interessante Mischung. Der Trend geht ein wenig weg vom Trödel – hin zu Kunst und Kreativ.“ Das Anmeldebüro ist am heutigen Mittwoch noch von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Aber auch telefonische Anmeldungen (01 63 / 1 74 52 36) oder per Mail (HasperHerbst@web.de) sind noch möglich.

Am Freitag, 16. September 2011, geht’s dann um 17 Uhr los mit dem Spätschoppen auf dem Hüttenplatz. Der Schirmherr des Hasper Herbstes 2011, Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser, wird die Veranstaltung gegen 19 Uhr offiziell eröffnen. Danach ist die nicht nur in Haspe bekannte Gruppe „Tue Substitutes“ für die musikalische Gestaltung des Abends zuständig.

Die neuesten Modetrends werden beim Hasper Herbst am Sonntag live präsentiert. (Foto: Veranstalter)

Am Samstag, 17. September 2011, beginnt um 10 Uhr sowohl der Markt in der Voerder- und Vollbrinkstraße als auch das Fest für die Kinder auf dem oberen Hüttenplatz.

Die Big Band des Christian-Rohlfs-Gymnasiums eröffnet am frühen Nachmittag auf dem Hüttenplatz den Reigen der Live-Musik. Gegen 17.30 Uhr tritt „MAYO-3“ auf; die Leather-Brothers übernehmen ab 20 Uhr und versorgen das Fest bis Mitternacht mit heißen Rhythmen.

Am Sonntag, 18. September 2011 (Eröffnung 11 Uhr), wird ab circa 12 Uhr das PAFI-Orchester den musikalischen Part gestalten. Eine attraktive Modenschau beginnt um 15 Uhr. Und in der Pause ist noch eine Überraschung vorgesehen…

Bagger und Stapler

Für die kleinen Besucher werden auch in diesem Jahr erneut viele – zum Teil kostenlose – Attraktionen angeboten. Das Hasper Bauunternehmen Bamberger ist wieder dabei, wie in den Vorjahren mit der Möglichkeit, einen „Baggerführerscheins“ zu erwerben. Die Hasper Firma Plate will Gabelstaplerfahrten anbieten. Firmenchef Günther Stricker: „Wir haben in den vergangenen Jahren immer Spaß dabei gehabt, den Kindern eine Freude zu machen!“

Autos und Shoppen

Seit sich im Jahre 1999 der damalige Referendar Calinski mit nicht mehr als einer Hand voll Musikern zusammensetzte, um das bis dato rein klassische Musikprofil des Christian-Rohlfs-Gymnasiums um eine Jazzabteilung zu erweitern, ist viel Wasser die Ennepe heruntergeflossen. In den zwölf Jahren ihres Bestehens ist die CRG-Big-Band personell und stilistisch gereift und hat sich als Institution in der heimischen Kulturlandschaft etabliert. Mit ihrem auf die Klassiker der Swing-Ära ausgerichteten Programm lockert sie Veranstaltungen jeglicher Art auf. (Foto: Archiv)

Außerdemdem startet ein Luftballon-Flugwettbewerb mit tollen Preisen, den die Hagener Straßenbahn organisiert.

Autohäuser aus Haspe und Hagen werden wieder mit den neuesten Modellen vertreten sein. Auch der Hasper Einzelhandel ist mit im Boot – am 18. September 2011 von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags ihre Pforten.

Neben vielen für die Besucher kostenlosen Vergnügungen gibt’s natürlich auch die beliebten „Extras“: Kinderkarussell, Süßwaren, Getränke und Essbares. Wobei in diesem Jahr das Speisenangebot etwas „bayrisch ausgerichtet“ sein wird.

„Wir haben lange an den Vorbereitungen für dieses Volksfest gearbeitet,“ so der Sprecher der Veranstalter-Gemeinschaft, „und wir haben viel Unterstützung bekommen. Dafür danken wir ganz herzlich! Aber eine ganz besondere Bitte richten wir noch an die Hasper Wolkenschieber: Wenn Ihr Euch jetzt noch mal richtig Mühe gebt, habt Ihr Ruhe bis zur Kirmes im nächsten Jahr! Aber einmal müssen die Ärmel noch hochgekrempelt werden. Denn nur dann können wir den Haspern und auswärtigen Besuchern ein tolles Fest versprechen!“