HEB: Abfuhrkalender mit einigen Änderungen

Hagen. „Mit unserem neuen Abfuhrkalender wollen wir wieder alle Hagenerinnen und Hagener durch die kommenden zwölf Monate begleiten“, sagt HEB-Pressesprecherin Jaqueline Jagusch.

Das „druckfrische Stück“ im bewähren Längsformat liegt seit der vergangenen Woche vor und ist unter anderem beim Wochenkurier, Körnerstraße 45, erhältlich. Ebenso gibt es ihn direkt beim HEB in Eckesey, Fuhrparkstraße 20, an der Müllverbrennungsanlage, Am Pfannenofen, sowie in den Bürgerämtern und im Kundencenter der Hagener Straßenbahn, Körnerstraße 25. Darüberhinaus werden auch Müllwerker die Kalender in den nächsten Tagen auf ihren Sammelfahrzeugen mitführen.

Terminänderung

Die mit Fotos vom „bildschönen Hagen“ geschmückte Übersicht ist 2019 noch etwas wichtiger als in den Vorjahren, weil sich allerlei Terminänderungen bei der Entleerung der Altpapiertonnen ergeben – Hunderte von Straßen sind hiervon betroffen. Entfallen ist indes der Verweis auf die „Gelben Säcke“ und auf die „Wertstofftonnen“ – deren Abholung übernimmt bekanntlich nicht mehr der HEB, sondern das Unternehmen AHE, das die Ausschreibung gewonnen hat.

Auf der Internetseite des HEB gibt es den Abfuhrkalender ebenfalls in der Online-Version. Die Übersicht jeder einzelnen Straße lässt sich hier überdies – je nach Bedarf – als Monats- oder Jahresansicht, farbig oder schwarz-weiß, ausdrucken.

Erinnern lassen

Wer noch mehr mit der Zeit gehen möchte, kann auch eine kostenlose HEB-Abfall-App herunterladen. Über diese App besteht ferner die Möglichkeit, sich an alle wichtigen Termine – etwa des Umweltmobils – erinnern zu lassen. Diesen Erinnerungsservice kann man übri­gens auch per Mail erhalten.

Wer die App oder andere Informationen benötigt, wird auf der HEB-Seite www.heb-­hagen.de fündig.