Heimat-Shoppen 2016

Gevelsberg/Hagen. (Red.) „Heimat-Shoppen“ – das ist mehr, als einfach nur einkaufen zu gehen. „Heimat-Shoppen“ bedeutet, sich für das Geschäft an der Ecke und die Fußgängerzone vor der Haustür stark zu machen.

Ich bin ein Heimat-ShopperDie Rund-um-die-Uhr-Einkaufslust im Internet setzt heimischen Einzelhändlern immer stärker zu.

„Heimat-Shoppen“ soll auf die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten im Bezirk der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer Hagen (SIHK), zu dem auch der südliche Ennepe-Ruhr-Kreis und Iserlohn gehören, hinweisen. Dazu gehören natürlich freundliche Worte und kluge Beratung.

Der Slogan „Ich bin Heimat-Shopper“ taucht seit dem ersten großen Wochenende zum Thema im vergangenen September immer häufiger in der heimatlichen Geschäftswelt und Gastronomie auf.

Damals hatten Einzelhändler in den teilnehmenden Städten mit besonderen Aktionen und Produkten in die Innenstädte gelockt. Das heimatliche Einkaufsgefühl wurde durch Postkarten, Plakate, Einkauftüten und Flyern unterstützt.

Und auch in diesem Jahr wirft das „Heimat-Shoppen“ bereits seine Schatten voraus. Der Höhepunkt steht zwar „erst“ wieder im Herbst an, doch auch bis dahin lockt das fröhliche, gelb-orangene Symbol in die Geschäfte.

Eins steht ebenfalls schon jetzt fest: der Wochenkurier wird als Medienpartner der SIHK für Hagen und den südlichen EN-Kreis das „Heimat-Shoppen“ und damit den lokalen Handel mit ganz besonderen Aktionen unterstützen.