Hagen. Auch in diesem Jahr gibt die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) dem Einzelhandel in der Region die Möglichkeit, sich an den Aktionstagen „Heimat shoppen“ zu beteiligen.

Das deutschlandweite Projekt wird unterstützt durch den Handelsverband, die Sparkassen, die Stadtmarketingvereine und Wirtschaftsförderungen und findet in der Region bereits zum vierten Mal unter Federführung der SIHK statt.

„Um sich auf die Zukunft einzustellen, müssen die Innenstädte ihr Gesicht verändern und sich auf die Kunden zubewegen. Viele Werbegemeinschaften passen ihre Veranstaltungskonzepte an oder etablieren neue Formate und auch die Wochenmärkte werden vielerorts neu ausgerichtet. In den Geschäften bedeutet Kundenorientierung einen Wandel im Sortiment, die Neuausrichtung der eigenen Unternehmensstrategie und den Ausbau der Serviceleistungen, auch unter Berücksichtigung der neuen Medien“, begründet SIHK-Handelsexpertin Stephanie Erben die Hintergründe der diesjährigen „Heimat shoppen“-Aktiontage.

„Das Projekt steht 2018 unter dem Motto „Innenstadt bewegt (sich)“ und legt die Betonung auf Veränderung und Flexibilität im örtlichen Einzelhandel. Am 7. und 8. September können die Geschäftsleute im Märkischen Südwestfalen mit ihren Aktionen zeigen, wie sie auf die Kunden zugehen.“

Interessierte können sich über www.sihk.de nach Eingabe der Nummer 2754100 im Suchfeld informieren und für die Aktionstage anmelden.