„Heimat shoppen“ mit allen Sinnen erleben

(Foto: Sarah Schwarz)

Mit Giveaways machen Einzelhändler vor Ort auf die Aktion „Heimat shoppen“ aufmerksam. (Foto: Sarah Schwarz)

Hagen. Über 1.000 Unternehmer in den Geschäftsvierteln des Bezirks der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) haben sich in diesem Jahr wieder zu den Aktionstagen „Heimat shoppen“ angemeldet. Die Werbegemeinschaften und Stadtmarketingvereine entwickeln viele Ideen, um den Einkauf in der eigenen Stadt noch schmackhafter zu machen und werden dabei durch die SIHK und die Wirtschaftsförderungen vor Ort unterstützt.
Die Aktionstage finden derzeit im gesamten hiesigen Kammerbezirk und in mittlerweile 14 weiteren IHK-Bezirken auch über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus statt.
„Die Idee vom ‚Heimat shoppen‘ hat sich in unserer Region schon gut verfestigt und der dahinterstehende Gedanke wird von vielen Werbegemeinschaften das ganze Jahr über in Aktionen und Projekten umgesetzt“, lautet das Zwischenresumée der SIHK-­Projektkoordinatorin ­Stephanie Erben.
„Mit den Aktionstagen ‚Heimat shoppen‘ machen Händler, Dienstleister und Gastronomen unter der Dachmarke regelmäßig am zweiten Septemberwochenende einen gemeinsamen und Regionen übergreifenden Aufschlag. Das ist wichtig, um die Geschäftsviertel in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und zu zeigen, welche Leistungen dort für das gesellschaftliche Leben erbracht werden. Immer mehr Menschen sprechen mit Überzeugung davon, ein ‚Heimat Shopper‘ zu sein. Sie gestalten so ihre Umgebung erheblich mit“, erklärt Stefanie Erben.
Die Geschäftsleute werden für die Aktionstage mit Informations- und Werbematerial versorgt, was auch der Unterstützung der örtlichen Sparkassen und des Einzelhandelsverbandes zu verdanken ist.
In diesem Jahr steht das Einkaufserlebnis im Fokus. Auf das Motto „Heimat shoppen mit allen Sinnen erleben“ werden viele Aktionen, Angebote oder Veranstaltungen ausgerichtet. Hier stehen Kostproben, Stylingprogramme oder Musik- und Kunstaktionen auf dem Programm.
Andere Ideen zeigen die Synergieeffekte von Industrie und Handel oder die Leistungen der Geschäftsleute ganz konkret, wie beispielsweise die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die kompetente Beratung oder die Organisation und Durchführung von beliebten Straßenfesten.