Herbstfest der Biologischen Station Hagen

Helfe. An der Biologischen Station Hagen im Innenhof von Haus Busch im Lennetal findet am Samstag, 27. September 2014, von 11 bis 17 Uhr ein Herbstfest statt. Es wird ein abwechselungsreiches Mitmach-Programm für die ganze Familie geben. Die Hagener Naturschutzvereine und einige Initiativen haben sich dafür wieder eine Menge ausgedacht.

Während der Veranstaltung geht auch die diesjährige Apfelsammlung der Bio-Station über die Bühne: bereits ab 9 Uhr nehmen die Mitarbeiter das saubere und ungespritzte Obst an und tauschen es gegen naturtrüben Apfelsaft. Für 100 kg werden 12 Flaschen Saft ausgegeben; darüber hinaus werden 13 Euro pro 100 kg ausbezahlt.

Exkursion im Park

Auf kleinen Exkursionen in den historischen Park am Haus Busch (Winfried Stietz) und zur neuangelegten Obstwiese (Ralf Blauscheck) werden beispielsweise interessante Lebensräume vorgestellt; die Geschichte der ehemaligen Herrensitzes und landwirtschaftlichen Gutes erläutert wk-Chefredakteur und Heimatbund-Vorstand Michael Eckhoff. Der neu eingerichtete Nisthilfen-Lehrpfad wird von einem fachkundigen Mitglied des NABU Hagen vorgestellt.

An Informationen wird es selbstverständlich auch nicht mangeln: An den Ständen von NABU, BUND, BioStation und Landwirtschaftsverband sind vielerlei Auskünfte rund um verschiedene Naturschutzthemen erhältlich.

Alte Obstbäume

Am Stand der Bio-Station können kleine Obstbäume alter Sorten für den Hausgarten erworben werden. Bei Bedarf können die Mitarbeiter zu den geeigneten Sorten beraten. Mit der handbetriebenen Obstpresse kann gemeinsam mit der Kindergruppe des BUND Hagen direkt aus den erntefrischen Äpfeln naturtrüber Saft hergestellt werden – ein gesundes Erlebnis mit hohem Spaßfaktor.

Kinderspaß

Vierbeinige Helfer in der Gestalt von zwei Ponys laden Kinder zu einem kleinen geführten Ritt durch das Gelände ein. Der absolute Hingucker von den Dahler Höhen sind die Alpakas mit ihrer Wuschelfrisur.

Und auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz: Apfelsaft und andere Obstsäfte von heimischen Streuobstwiesen sind ebenso wie hausgemachte herrlich duftende Kuchen im Angebot. Deftiger wird es dann mit Curry- oder Bratwurst aus der Herkunft eines heimischen landwirtschaftlichen Betriebes.