Hexen erobern Wasserschloss

Vorhalle. Der Schlossverein Werdringen veranstaltet am Mittwoch, 30. April 2014, um 20 Uhr zum siebten Mal eine „literarische Walpurgisnacht“. Hexen und andere Wesen werden im Schloss erscheinen und eine geheimnisvolle Stimmung verbreiten. Dazu werden die Autoren Benjamin Frenzel, Anja Grevener, Roger Kämper, Uwe Schumacher und Wolfgang Stemmer die Besucher mit geheimnisvollen und mystischen Geschichten bei dieser etwas anderen Walpurgisnacht unterhalten.

Im letzten Jahr sind die Besucher erneut aufgerufen worden, selbst geheimnisvolle Geschichten für die Walpurgisnacht zu schreiben. Die besten Beiträge werden in diesem Jahr vorgestellt und die Besucher sind erneut aufgerufen, ihre Geschichten zur Walpurgisnacht an den Schlossverein zu schicken.

Gespenstische Gestalten werden leibhaftig im Publikum erscheinen, so dass sich die Besucher direkt in die Geschichten und Sagen hineinversetzt fühlen. Allein der Fackelschein beim Betreten des Schlosses wird die Besucher auf die mysteriöse Stimmung im Wasserschloss vorbereiten.

Für erfrischende Getränke hat der Schlossverein gesorgt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Wer also die Walpurgisnacht mal in einer vollkommen anderen Form erleben will, ist im Wasserschloss bestens aufgehoben. Sollte es regnen, findet die Veranstaltung im Schloss statt.

Wer also Lust hat, sich literarisch zu betätigen, kann seine Hexengeschichte für die achte literarische Walpurgisnacht im Jahr 2015 an den Schlossverein Werdringen, Werdringen 1, 58089 Hagen senden oder per E-Mail an info@schlossverein-werdringen.de. Die Hexengeschichten sollten bis zum 30. September 2014 beim Schlossverein eingegangen sein.