Hohenlimburg: Bauernmarkt trifft Kunstgewerbe

Die Veranstalter des Hohenlimburger Bauernmarktes - die Werbegemeinschaft, bestehend aus (v.l.) Uli Elhaus, Frank Göbel, Claudia Krämer, Sonja Schulte und Dietmar Mevissen sowie dem Bauernmarktverein Ennepe-Ruhr/Hagen e.V. hoffen wieder auf ein gutes Gelingen und sommerliche Temperaturen. (Foto: Anna Linne)

Hohenlimburg. (anna) Der Duft von saftigem Schinken, süßem Honig und erntefrischen Kartoffeln liegt am Samstag 8. Oktober, und am Sonntag, 9. Oktober 2011, zwischen 9.30 und 18 Uhr wieder in der Hohenlimburger Luft. Zum wiederholten Mal laden die Mitglieder des Bauernmarktvereins Ennepe-Ruhr/ Hagen e.V. und die Werbegemeinschaft Hohenlimburg zum großen Bauernmarkt in der Hohenlimburger City ein. Der bereits traditionelle Bauernmarkt hat sich inzwischen zum Highlight für die ganze Familie entwickelt, denn für alle Altersgruppen und jeden Geschmack hat der Markt etwas zu bieten.

Heimische Produkte und Exotisches

Rund 20 Standbetreiber der Bauernschaft bieten dort am Samstag und Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr ihre Waren – von Geflügel, Wild, Schafen und Wurstprodukten über Kräuter, Liköre, Wein, Honig, Marmelade bis hin zu Handwerksprodukten, selbstgefertigter Kleidung, Deko und Holzsägearbeiten – an. An einem Stand werden auch exotische Pflanzen und Früchte präsentiert. Blumenzwiebeln, Schmuck und natürlich Kürbisse gibt es zu kaufen. 15 weitere Stände bieten Produkte, die das Angebot der Landwirte ergänzen. So ein großes Angebot hatten wir noch nie“, freut sich Dietmar Mevissen. Der Bauernmarkt findet auf dem Neuen Marktplatz, der Gausstraße bis hin zum Bruckner Platz statt.

Alles darf probiert und begutachtet werden. Auf die Besucher warten – neben der breiten Palette landwirtschaftlicher Produkte aus der Region – Handwerksarbeiten, Stickereien und Strickwaren sowie Puppenbekleidung und handgefertigte Seifen. Dekorationen aus aller Welt, herbstliche Accessoires, Körnerkissen und Duftöle runden das Angebot ab.

Die kleinen Gäste können Plätzchen backen, Holzarbeiten fertigen, das rege Leben im Bienenhaus bewundern oder auf einem Pony reiten.

Zur Stärkung werden regionale Köstlichkeiten geboten. Die Besucher dürfen sich auf kulinarische Genüsse wie Fisch, Fleisch, Reibeplätzchen, Erbsen- und Gulaschsuppe, Bratwurst, Pommes sowie selbstgebackenes Brot, Kuchen und Waffeln freuen.

Über 30 Standbetreiber bieten hier auf dem idyllischen Marktplatz in Hohenlimburg am nächsten Samstag und Sonntag zwischen 9.30 und 18 Uhr ihre Waren an - von Geflügel, Wild, Wurstprodukten über Kräuter, Liköre, Wein, Honig, Marmelade bis hin zu Handwerksprodukten, selbstgefertigter Kleidung und Holzsägearbeiten. (Foto: Anna Linne)

Kreativmarkt im Bürgerhaus

Im Bürgersaal wird parallel zum Bauernmarkt ein Kunstgewerbe- und Kreativmarkt statt. Sonja Schulte vom Creativum und Elke Klingelhöfer von Der Laden haben zahlreiche Hobbykünstler eingeladen, die ihre außergewöhnlichen handgefertigten Produkte präsentieren.

Verkaufsoffener Sonntag

Am Bauernmarktsonntag, 9. Oktober 2011, werden die Hohenlimburger Einzelhändler zwischen 13 und 18 Uhr ihre Geschäfte öffnen und die Besucher zum Einkaufsbummel animieren. Wie immer halten die Gewerbetreibenden für ihre Kunden kleine Überraschungen bereit.

Nun hoffen alle auf schönes Wetter und damit auf ein lebhaftes Treiben.