Hohenlimburger Lennepark feiert 50-jähriges Bestehen

(hinten v.l.n.r.) Thomas Becker (WBH)

(hinten v.l.n.r.) Thomas Becker (WBH), Karin Nigbur-Martini (stellvertrende Bezirksbürgermeisterin), Frank Schmidt (Richard-Römer-Lennebad), Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss, (unten v.l.n.r.) Willi Junker (Arbeitsgemeinschaft Chor und Musikvereinig

Hohenlimburg. (lz/Red.) Der Lennepark, die grüne Oase der Erholung zwischen Elsey und Hohenlimburgs City, ­feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Anlässlich dieses ­runden ­Geburtstages laden die ­Bezirksvertretung Hohenlimburg, die Awo, der Förderverein des Richard-Römer-Lennebades und der Imkerverein alle Hohenlimburger zu einem bunten Familienfest am Sonntag, 1. Oktober, ab 11 Uhr in den Innenhof des Lenne­parks.
Beliebtes Ziel
Der Lennepark wurde während der 1960er Jahre in mehreren Bauabschnitten in unmittelbarer Nähe zum Ufer der ­Lenne zwischen der Ketten- und Stennertbrücke errichtet. Bis heute ist er ein beliebtes Ziel für Erholungssuchende, Spaziergänger, Radfahrer, Boule-Spieler und Besucher des Richard-Römer-Lennebads. Zum 50. Geburtstag hat die Bezirksvertretung Hohenlimburg den Wirtschaftsbetrieb (WBH) beauftragt, den Park mit neuen Pflanzen aufzuwerten.
„Wir haben über 1.000 Pflanzen gesetzt, außerdem sollen noch einige Rankpflanzen hinzukommen, um diesen schönen Ort noch weiter aufzuwerten“, erzählt Thomas Becker vom WBH.
Ein Fest für die ganze Familie
Das Familienfest am ersten Oktoberwochenende lädt Groß und Klein ein, den neu gestalteten Lennepark zu entdecken. Für das leibliche Wohl sorgen die Awo Hohenlimburg und der Lennebad-Förderverein.
Eröffnung
Der Hagener Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer eröffnet die Veranstaltugn um 11 Uhr. Im Anschluss führt Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss mit verschiedenen Personen ein Interview über den Park und seine Geschichte.
Für das musikalische Programm sorgen das Akkordeon-­Orchester um 11 Uhr sowie der Elseyer-Nahmer-Männerchor zusammen mit dem MGV „Harmonie“ um 13 Uhr. Willi Junker von der Arbeitsgemeinschaft Chor und Musikvereinigung freut sich bereits auf seinen Auftritt. „Es sind an diesem Tag alle Chöre dabei, die heute in Hohenlimburg noch präsent sind“, erzählt er. „Wir haben einmal mit 11 Chören angefangen, heute fehlt uns leider der Nachwuchs. Ein Grund mehr, bei der 50-Jahr-Feier des Lenneparks dabei zu sein“, fügt er an. So rückt der Park an diesem Tag auch musikalisch mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Ab 14 Uhr verbreitet „La Voce“ gute Stimmung, „Vigholin“ um 15 Uhr und „Der Fröhliche Kreis“ bildet ab 16 Uhr den musikalischen Abschluss der Veranstaltung.
Spiele und Gewinne
Neben dem Musikprogramm werden Spielmöglichkeiten für die Kleinsten wie eine Hüpfburg angeboten. Außerdem können die kleinen Gäste auf Decken im Park trödeln. Dazu ist keine Anmeldung nötig.
Ein Quiz zur Geschichte des Lenneparks rundet das Familienprogramm ab. „Es enthält Rätselfragen zur Historie rund um den Lennepark und wenn man den Park einmal aufmerksam durchläuft, wird man schnell auf die passenden Antworten kommen“, sagt Frank Schmidt vom Richard-Römer-Lennebad, der verantwortlich für das Gewinnspiel beim Lenneparkfest ist. „Der Hauptpreis wird eine Geldkarte für das Lennebad sein“, verrät er.
Auch der Imkerverein hat den Lennepark für sich entdeckt und wird am 1. Oktober dabei sein. „Es gibt heute kaum noch vernünftigen Bedingungen für den Lebensraum von Insekten“, erzählt Holger Petersein. „Besonders die großen Grünflächen im Lennepark, machen diesen Ort für uns so interessant.“ Der Imkerverein hat für die Feierlichkeiten den Bereich der Bühne gestaltet. Die restlichen Neuerungen hat der WBH innerhalb von 12 Arbeitstagen vollbracht.