HSV testet BVB

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hohenlimburg. Der BVB kommt im Rahmen der Saisonvorbereitung am Sonntag, 11. Juli, nach Hohenlimburg. Das erste Testspiel der neuen Saison findet im Kirchenbergstadion gegen die 1. Mannschaft des Landesligisten SV Hohenlimburg 1910 statt. Anpfiff ist um 15.30 Uhr, der Einlass erfolgt ab 14 Uhr. Das Spielgeschehen wird u. a. durch den Stadionsprecher des BVB, Norbert Dickel, kommentiert.

„Wir erwarten ein volles Stadion, das Interesse ist riesig“, so HSV-Kassierer Hartmut Sonnenburg. Er empfiehlt allen Fans, sich die Karten rechtzeitig an den Vorverkaufsstellen zu besorgen. Der Vorverkauf erfolgt in allen Berlet-Filialen, im Zehner Treff, bei der Buchhandlung Euler in der Möllerstraße 22 sowie der Lenne-Arena in der Elseyer Staße. Der Stehplatz kostet 8 Euro, für Kinder, Schüler, Studenten, Rentner und Behinderte stehen ermäßigte Karten zu 4 Euro zur Verfügung.

Die Saison 2010/2011 startet für den Bündesliga-Fünften Borussia Dortmund gleich mit zwei „englischen Wochen“. Eingebettet in die erste Runde um den DFB-Vereinspokal (13. bis 16. August) und die beiden ersten Bundesliga-Partien sind Hin- und Rückspiel im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase der UEFA-Euro-League. Bis dahin sind bis zu acht Testspiele vorgesehen. Vor dem Trainingslager, das vom 15. bis 23. Juli in Stegersbach (Österreich) stattfindet, stellt sich Borussia Dortmund seinen Fans in der heimischen Region vor.

„Für uns und unsere Fans ist dieses Spiel das absolute Highlight der Saison“, so der 1. HSV-Vorsitzende Erich Berlet. „Unsere Mannschaft ist auf dieses Spiel bestens vorbereitet.“ Der BVB gab in der Vergangenheit bereits zweimal in Hohenlimburg seine Visitenkarte ab. Am 25. Juli 1976 war Borussia Dortmund zum ersten Mal zu Gast. Bei der Einweihung des Kirchenbergstadions gewann der BVB vor über 3.000 Zuschauern mit 11:1. Den 12:2-Sieg des Bundesligisten Anfang Juli 1984 verfolgten sogar über 4.000 begeisterte Fans.