„Ich geh mit meiner Laterne…“ Martinszüge in Hagen

Hagen. Demnächst starten wieder die alljährlichen
Martins­züge. Hier ein Überblick über die Züge rund um Hagen:
Martinszug
der Heidefreunde
Der Martinszug der Heidefreunde Boelerheide startet am Donnerstag, 10.
November, um 18 Uhr ab Kapellenstraße/ Ecke Lönsweg zum Stadion. Alle Kinder mit
einer Laterne erhalten nach dem Martinszug kostenlos eine Zuckerbrezel. Eine
Blaskapelle spielt wieder die Martinslieder. Die Liedertexte werden im Vorfeld
in den Kindergärten und Grundschulen verteilt.
St. Martins-Umzug
in Hagen-Boele
Der Brauchtumsverein „Loßröcke Boele“ lädt ebenfalls am Donnerstag, 10.
November, zum traditionellen St. Martins-Umzug ein. Die Aufführung mit der
Mantelteilung durch die Schüler der Goethe­schule beginnt erst gegen 18.30
Uhr auf dem Boeler Kirch­platz.
Anschließend führt St. Martin auf seinem Pferd den Umzug mit den vielen
Kindern, dem Bettler, den Fackelträgern und der musikalischen Begleitung der
Katastrophenkapelle durch die Kirchstraße, Helfer Straße, Osthofstraße bis zur
Kirchstraße zurück. Für jedes Kind gibt es am Ende des Umzuges den
traditionellen Stutenkerl mit der beliebten Tonpfeife, und die schönsten und
selbst gebastelten Laternen werden mit Preisen ausgezeichnet.
Martinszug zieht
wieder über Emst
Die Vereinsgemeinschaft Emst Bissingheim lädt am Samstag, 12. November, ab 17
Uhr wieder zum traditionellen Martinszug auf Emst ein.
Der Tross aus Kindern und Eltern setzt sich dann wieder mit ihren Laternen
und Lampions vom Emster Grundschulschulhof aus in Richtung Bissingheim in
Bewegung und folgt St. Martin mit seinem Pferd durch die erleuchteten Gassen von
Bissingheim. Begleitet wird der Zug von drei Posaunen-Chören. Am Ende des Zuges
erfolgt dann die legendäre Mantelteilung zwischen St. Martin und dem Bettler im
Rahmen einer kleinen Theateraufführung.
Die Vereine sorgen wieder für eine gemütliche Stimmung mit Getränken und
Speisen und einem kleinen Martinsbasar. Auch Bonbons werden wieder im Anschluss
an die Theatervorführung verteilt und Bettler und Martin stehen den Kindern in
ihren historischen Kostümen für Erinnerungsfotos zur Verfügung.