Johanniskirche: Die „Prinzen“ kommen

Die Prinzen
Mit Kirchenkonzerten knüpfen die „Prinzen“ an ihre Anfänge an. Groß geworden sind sie schließlich in den berühmten Knabenchören von Dresden und Leipzig. Im September 2019 treten die A-cappella-Stars in der Hagener Johanniskirche auf. (Foto: Veranstalter)

Hagen. Die „Prinzen“ treten in Hagen auf. Sie geben ein Konzert in der Johanniskirche an der Frankfurter Straße. – Diese Nachricht klingt fast unglaublich und ist doch wahr. Die „Prinzen“ sind eine Institution in der deutschsprachigen Musik. Mit über sechs Millionen verkauften Tonträgern, 16 Gold- und sechs Platinplatten, zwei Echo-­Music-Awards und zahlreichen anderen Preisen sind sie eine der erfolgreichsten deutschen Popbands. Über fünf Millionen Menschen begeisterten sie seit 1991 auf ihren Konzerten. Und am Mittwoch, 4. September, um 19.30 Uhr treten sie tatsächlich auf Einladung der evangelisch-lutherischen Stadtkirchengemeinde in der Johanniskirche auf. Einlass ist an diesem Abend ab 19 Uhr.

Treue Chorknaben

Für Pop-Konzerte in Kirchen eignet sich keine andere deutsche Band besser als die „Prinzen“. Durch ihre Ausbildung im Leipziger Thomaner-Chor und dem Dresdner Kreuzchor ist das Singen in Kirchen für sie kein Experiment, sondern die logische Fortführung einer Tradition.
In den letzten Jahren haben sie wiederholt in Kirchen gastiert. Alle Konzerte waren ausverkauft und die Band wurde vom Publikum begeistert gefeiert. Die Gemeinden begrüßten die Konzerte, da sie auch neues Publikum in die Kirche führen.

Das Programm

Die Zuschauer erwartet im neuen Programm neben allen großen Hits der „Prinzen“ im Akustik-Gewand auch bisher noch nicht dargebotenes Repertoire von „Prinzen-CDs“. Als Erinnerung an die Zeit in den Knabenchören gehört zum Programm oft auch mindestens ein klassisches, sakrales Werk. Prinzen-Konzerte werden zu einem außergewöhnlichen Erlebnis durch die Einmaligkeit der fünf A-cappella-Stimmen, teilweise mit modernem Pop-Sound gemischt, und durch die Begleitung mit einer Vielzahl akustischer Instrumente.

Vorverkauf läuft an

Eintrittskarten für das Konzert in Hagen gibt es schon jetzt im Vorverkauf für 49 Euro beim Wochenkurier, Körnerstraße 45, Tel. 02331 / 922550, oder im Gemeindebüro Markus-/Johanniskirche, Rheinstraße 26, Tel. 02331 / 83929.