Die Agentur für Arbeit verlieh das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“, überreicht von Marcus Weichert, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Hagen (4.v.r.) im Beisein von Oberbürgermeister Erik O. Schulz (3.v.r.) an Frank Döhring, Geschäftsführer der Jürgens GmbH (4.v.l.). Über die Auszeichnung freute sich insbesondere Ausbildungsleiterin Jelena Visic (3.v.l.) sowie Personalreferentin Verena Irlenbusch und die Auszubildenden Justin van Rieht, Alexandra Dorn und Sören Wortmann (v.l.). (Foto: Sandra Schievelbusch)

Hagen. (san) Mittlerweile zum 9. Mal hat die Agentur für Arbeit in Hagen das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“ verliehen. In diesem Jahr durfte es Frank Döhring, Geschäftsführer der Jürgens GmbH, für sein Haus und seine Mitarbeiter von Marcus Weichert, Chef der Agentur für Arbeit, entgegennehmen.

Um diese Auszeichnung zu bekommen, müssen sich Unternehmen in besonderem Maße für die Ausbildung von Jugendlichen eingesetzt haben. Gleich in fünf Berufen bildet das Autohaus an der Berliner Straße aus: Automobilkaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik, KFZ-Mechatroniker, Karosseriebauer und Lackierer, zum Teil auch im dualen System.

Alexandra Dorn beispielsweise ist auf dem Weg, Automobilkauffrau zu werden, ist eigens dafür aus Frankfurt nach Hagen gezogen. Sie hat die Ausbildungsvariante mit Studium gewählt. Sören Wortmann hingegen hat das gleiche Berufsziel – ohne zweigleisig zu fahren. Zusammen mit Justin van Rieht, der KFZ-Mechatroniker werden will, sind sie sich einig: „Wir haben keinen Tag bereut, bei Jürgens unsere Ausbildung begonnen zu haben.“

„Hier wird ein wichtiger Grundstein gelegt für die Zukunft dieser Jugendlichen,“ so Marcus Weichert, zumal die Jürgens-Auszubildenden gute Aussichten haben, nach erfolgreichem Abschluss übernommen zu werden.

Oberbürgermeister Erik O. Schulz, der die Auszeichnung des Betriebs ebenfalls würdigte, erhofft sich auch eine Signalwirkung an andere Ausbildungsbetriebe in der Stadt: „Wettbewerbsfähig ist nicht, wer billig ist, sondern wer Qualität liefert.“

Gleichermaßen mit den Zertifizierern lobt Schulz die soziale Verantwortung des Unternehmens Jürgens.