Junge Choreographen

Hagen. Nach vier Jahren Abstinenz sind sie wieder da, die “Jungen Choreographen“, die sich diesmal unter dem Titel “Tanzlabor“ beim Tanztheater-Festival “TanzRäume 2013“ in den Elbershallen am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr und Montag, 17. Juni, um 20 Uhr in der Halle 3 der Elbershallen vorstellen.

Sie wechseln die Seiten: Zwei Tänzer des Hagener Balletts erproben sich als Choreographen und setzen ihre eigenen Tanzfantasien in die Tat um. Shinsaku Hashiguchi („mental sketch modified“, Musik von Arvo Pärt) und Huy Tien Tran („the falling season“, verschiedene Interpreten) haben die Musik für ihre Uraufführungschoreographie ausgesucht, sich Gedanken über Besetzung und Ausstattung gemacht und erleben nun den für sie ungewöhnlichen Prozess der Realisierung eines Stückes aus choreographischer Perspektive.

Die beiden Tanzstücke der “Newcomer“ werden ergänzt von zwei Stücken eines Routiniers: Ricardo Fernando zeigt „Midnight Lullaby“ mit Musik von Tom Waits und „Voices“, Musik von Pust. Es tanzen Tiana Lara Hogan, Lara Lioi, Hayley Macri, Carolinne de Oliveira, Eunji Yang, Brendon Feeney, Shinsaku Hashiguchi, Péter Matkaicsek, Juliano Pereira, Huy Tien Tran und Matt Williams.

Im Anschluss an die Vorstellung am Sonntag, 16. Juni, heißt es ab 19.30 Uhr selber tanzen zur Latin Late Night. Karten gibt es an der Abendkasse für 13 Euro, ermäßigt 9 Euro. Für die Latin Late Night ist der Eintritt frei.