Kalender wirbt fürs „Heimat shoppen“

Hagen/EN-Kreis. (AnS) „Heimat shoppen“ – das ist mehr, als einfach nur einkaufen zu gehen. „Heimat shoppen“ bedeutet, sich für das Geschäft an der Ecke und die Fußgängerzone vor der Haustür stark zu machen.

Auch der Wochenkurier beteiligt sich an der Werbekampagne als Medienpartner und verspricht einige spannende (Mitmach-)Aktionen.

Jetzt bereits kostenlos in den Geschäftsstelle in Hagen, Körnerstraße 45, und Gevelsberg, Mittelstraße 63, erhältlich: Der Kalender, der nicht nur eine gute Jahresübersicht über 2016 gibt, sondern für die Aktion mit dem entsprechenden Logo wirbt.

Am zweiten September-Wochenende gibt es zwei Aktionstage, die die Händler mit Leben füllen sollen. Wenn viele Unternehmen mitmachen, würde sich besonders Stephanie Erben, SIHK-Handelsexpertin und Koordinatorin des „Heimat shoppens“ freuen. „Ziel der Aktion ist es, die wichtige Rolle der lokalen Händler, Dienstleister und Gastronomen für eine attraktive und lebendige Innenstadt darzustellen. Das nächste Stadtfest, neue Ausbildungsplätze, lebendige Innenstädte – die Unternehmer vor Ort leisten einen erheblichen Beitrag hierzu.“
„Heimat shoppen“ soll auf die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten hinweisen und Kunden den roten Teppich auslegen.

„Warum in der Ferne einkaufen, wenn das Gute so nah liegt“ heißt einer der Slogans.

Der Kunde kann sich also auf einige Überraschungen freuen!