Kellereinbrecher muss Rucksack am Tatort zurücklassen

Hagen. (ots) Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einem Kellereinbruch in Altenhagen gerufen. Ein Mieter hörte verdächtige Geräusche und traf einen fremden Mann im Kellergeschoss an, der vier Parzellen aufgebrochen hatte. Der Täter konnte durch ein Kellerfenster flüchten, musste jedoch seinen schwarzen Rucksack zurücklassen. Dennoch fehlten aus den Kellern eine Bohrmaschine, ein Akkuschreiben und eine Elektrosäge.

Der Einbrecher war 170 cm groß, hatte schwarze Haare, einen Bart und war von schlanker Statur. Bekleidet war er u.a. mit einer Militärjacke. Ebenfalls von Anwohnern erwischt wurde ein Einbrecher in Eckesey am Mittwochnachmittag. Hier führten wieder verdächtige Geräusche einen Zeugen zu einem Einbrecher, der sich unberechtigt in den Kellerräumen aufhielt. Auch ihm gelang die Flucht durch eine rückwärtige Kellertür.

Eine Fahndung führte nicht zum Antreffen der Personen, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu beiden Sachverhalten nimmt die Polizei unter 986-2066 entgegen.