Kooperation sorgt für Sicherheit in Hagen

EWG Hagen und Firma IPEK
Über die neue Kooperation freuen sich: Ipek-Geschäftsführer Kani Ipek (r.) mit EWG-Vorstand Michael Henseler; dahinter stehend Martin Schulte, Technischer Leiter EWG und der technische Mitarbeiter Demir von Ipek. (Foto: EWG)

Hagen. Es wird langsam wieder dunkler draußen und damit einher geht auch das subjektive Angstempfinden vieler Bürger vor Einbrüchen. Die Firma IPEK und die EWG Hagen sind eine Kooperation eingegangen und werden künftig alle Liegenschaften der Eisenbahner mit modernen, sicheren Schließzylindern der höchsten Sicherheitsstufe ausstatten. „Wir tun das im Sinne unserer Mitglieder, bei denen wir dazu seit Jahren im Wort stehen und Dividendenverzichte dafür einsetzen wollen. Deren Sicherheit liegt uns sehr am Herzen“, berichtet Geschäftsführer Michael Henseler.

Zuverlässig

Kani Ipek, Inhaber der IPEK GmbH, ergänzt: „Mit der EWG Hagen haben wir einen weiteren, zuverlässigen Partner, sodass wir uns auf die Zusammenarbeit freuen.“ Und die soll über die flächendeckende Ausstattung aller Liegenschaften hinausgehen. So gibt es auch eine Vereinbarung für private Türöffnungen, die von Mitgliedern in Anspruch genommen werden kann. „Es ist wichtig, dass wir hierzu einen seriösen Partner haben“, weiß Technik-Chef Martin Schulte.

Weitere Pakete

Abschließend arbeitet die EWG an einem weiteren, internen Sicherheitspaket. Mitgliedern soll es neben der hausinternen Ausstattung bei individuellen Wohnungsmodernisierungen parallel möglich sein, „weitere Vergünstigungen“ privat angeboten zu bekommen.